Game City 2011

Das österreichische Pendant zur gamescom ist die Game City, die einmal jährlich im Wiener Rathaus stattfindet. Spiele können hier ausprobiert und angespielt werden – und das bei freiem Eintritt!

Am Samstag hat diese angefangen und endet mit dem heutigen Tage, wobei dieser für Schulklassen gedacht ist. Meine werte Leserschaft wird es vielleicht noch nicht bemerkt haben, aber ich bin ein Nerd, war in meiner Jugend verrückt nach Konsolenspielen und seitdem hat sich nur wenig geändert. So ist es natürlich kein Wunder, dass ich sowohl gestern, als auch heute die Game City besucht habe.
Die Game City besteht aus mehreren Bereichen. Es gab das Event-Zelt mit einer Bühne, wo the one and only Budi, bekannt von Game One und Giga, diverses anmoderierte. Im Zelt war auch der 16+/18+ Bereich von Microsofts X-Box, wo das Anspielen von einem Spiel mit einem T-Shirt belohnt wurde.
Im freien Arkadenhof stellte Sony die PS3- und PSP- Neuheiten vor. Ob die PS Vita auch angetestet werden konnte, kann ich leider nicht sagen. Wie erwähnt ist der Hof leider nicht bedacht, sodass die Besucher leider die Zähne zusammenbeißen und bei Eiseskälte ausharren mussten (Mit Ende Oktober wird ja auch kein tropisches Wetter erwartet!) – für mich ein absolutes No-Go. Aus diesem Grunde testete ich nur die Tanzspiele, damit ich nicht zu einem Eiszapfen mutierte. Sony gestaltete den Arkadenhof sehr bunt und mit vielen nerdigen Dekorationsgegenständen. Sehr kreativ fand ich die Sandkiste zu Uncharted, wo Schätze darauf warteten, ausgebuddelt zu werden.

Im Gaming Room, wo es deutlich wärmer war, waren sowohl Nintendo als auch die X-Box vertreten. Das neue Zelda und Kirby warteten darauf, von mir angespielt zu werden. Am Sonntag fand das offizielle Nintendoclub-Treffen statt, aber am Freitag werdet Ihr in einem eigenen Bericht mehr davon erfahren.
Meine X-Box Highlights waren Dance Central 2 (ich liebe Tanzspiele einfach) und Street Fighter X Tekken. X-Box Live-Mitglieder mit einem Gold-Account durften sich exklusiv einen grünen Schal holen. Microsoft sorgt eben für den Winter vor. Vergessen darf ich nicht, dass Ulrich Schröder, seines Zeichens Disney-Zeichner, vom X-Box Team eingeladen wurde und jeden zeichnerisch machbaren Wunsch erfüllte. Unorganisiert wirkte hingegen die Fläche von Ubisofts „Just Dance 3“. Die vielen unnötigen Animateure und die 10-15 Personen, die immer mitgetanzt haben, verderben einen den Spielspaß und rauben den notwendigen Platz. An dieser Stelle wäre wünschenswert gewesen, wenn nur 2-4 Personen hätten tanzen dürfen, um sich nicht gegenseitig in die Quere zu kommen. Polypropylen und Papierverschwendung gab es vom Saturn, der die Veranstaltung mit dem unbrauchbaren Werbemagazin im Plastiksackerl zumüllte. Nachhaltigkeit scheint dem Konzern noch kein Begriff zu sein.

Fazit: Im Großen und Ganzen ist die Veranstaltung spielerisch das Highlight für jeden Zocker. Goodies zum Abstauben, diverse Gewinnspiele und Spiele satt zum Antesten bei freiem Eintritt. Die Game City ist gut organisiert und ist für die Spieleindustrie mittlerweile unentbehrlich geworden.



Fotocredit Linda Dziacek/photostyle.at

Auf der Game City war auch ein Zither-Spieler, der einige, bekannte Melodien aus der Gaming-Szene zum Besten gab:

(Ein Medley ohne Gekreische findet Ihr auf dem Playstation Blog)

Ähnliche Beiträge:

9 thoughts on “Game City 2011

  1. Ich muss sagen, mit Konsolen hatte ich es irgendwie noch nie. Früher mal mit meinen Mädels auf dem Nintendo 64 gezockt aber was Spiele angeht, da hab ich eher auf dem PC gespielt.

  2. Ich fand es eigentlich nicht kalt im Hof (es gab Heizstrahler).
    Da bei den meisten ausgestellten Games von Sony sowieso der Spieler als controller fungiert, bewegt man sich ohnehin die meiste Zeit.
    Da heißts dann halt, warm genug anziehen, wenn man weiß, dass einem im Oktober im Freien kalt ist.
    Ansonsten war die GameCity wie jedes Jahr ein Erfolg und kann weltweit als gutes Beispiel weiterempfohlen werden!

  3. ich muss auch unbedingt mal wieder meine Wii quälen 😉 Bin im Moment so im Stress, dass ich kaum noch Blogründchen schaffe, mit Müh und Not noch was gebloggt kriege….vielleicht mal ne Runde Entspannungsyoga auf der Wii*ggg*

Kommentar verfassen