Cup’n’Keks

Mini Himbeer Cupcake vom Cup'n'Keks

Mini Himbeer Cupcake vom Cup’n’Keks

Ich ernenne mich mit dem heutigen Datum zur Cupcakes Expertin. Umso schlimmer ist es, dass mir erst vor Kurzem mitgeteilt wurde, dass Wien einen weiteren Cupcake Laden hat. Dieser ist sogar zur Abwechslung nicht in Hauptuni-Nähe, sondern in der Innenstadt am Hohen Markt. Seit April hat „Cup’n’Keks“ seine Pforten geöffnet und am Wochenende wollte ich mal vorbeischauen. Unter anderem auch weil ich die anderen Cupcakes Läden in Wien auch bereits zu gut kenne. Im Internet habe ich kaum Erfahrungsberichte gefunden, so findet ihr hier meine Kritik zu Cup’n’Keks.

Der kleine Laden am Hohen Markt ist sehr niedlich geworden. Das kleine Schaufenster wird von eigens verzierten Torten und Keksen bestückt, das einladend wirken sollte. Die Innenausstattung ist süß geworden. Drei Tische laden zum Verzehr der Süßigkeiten ein. Hellothanh und ich waren dort und wir bestellten jeweils einen normalen und einen Mini Cupcake. Wir wurden zugleich gefragt, ob wir unsere Cupcakes vor Ort auf einer Serviette verputzen wollten. Dass Cupcakes im Laden auf einer Serviette serviert werden würde, finde ich ein wenig befremdlich und wirkt ein wenig billig. Da hat David Hasselhoff ja fast mehr Stil, wenn er seinen Cheeseburger am Boden verzehrt. Ich wollte allerdings nichts entgegnen und wir blieben im kleinen Geschäft, um unseren Cupcake zu verzehren.

Ich entschied mich für einen Mini Himbeer Cupcake und einen Heidelbeer Cupcake. Beim Runterschneiden eines kleinen Stücks hatte ich gleich die Befürchtung, dass alle Kuchenstücke gleich schmecken würden. Dies bewahrheitete sich nachdem ich meinen Heidelbeer Cupcake probiert hatte. Denn auch Thanh hatte exakt den gleichen Kuchen. Dies finde ich sehr schade, da ich gerne Heidelbeer Stücke oder Himbeeren im Muffin Kuchen gehabt hätte. Variierende Kuchen sind nun einmal sehr wichtig und essentiell, um auch die Geschmacksrichtung zu verdeutlichen. Leider schmeckt der Kuchen auch langweilig und nicht besonders peppig. Der Kuchen ist zu neutral, zu leicht und wirkt sogar als ob er nicht ganz durch wäre. Die weiche Konsistenz bezeugt, dass der Kuchen nicht fest genug ist. Vielleicht wurde an den Eiern gespart, da der Kuchen nicht fest genug scheint.  Geschmacklich wird er leider auch keinen Preis gewinnen.

Ein Heidelbeer Cupcake vom Cup'n'Keks

Ein Heidelbeer Cupcake vom Cup’n’Keks
Ich liebe Cupcakes….aber gut sollen sie schon schmecken!

Kommen wir zum Herzstück: das Topping. Ich bin sehr enttäuscht. Das Topping schmeckte nicht besonders, die Geschmacksrichtung konnte man leider nur erahnen. Den einzigen Himbeer Geschmack, den der Cupcake versprühte, war die halbe Himbeere an der Spitze selbst. Hier wurde mir wieder zu sehr mit Zutaten gegeizt. Nur spärlich wurde mit den Früchten gearbeitet, das sich geschmacklich dafür rächt. Zudem schmecken alle Toppings ungefähr gleich. Hier macht sich meine Vermutung breit, dass alle Toppings auf selbe Art und Weise zubereitet wurden und nur kurz vorm Anbringen des Toppings zusätzlich verfeinert wurde. Denn zwischen den vier Cupcakes konnte ich kaum Unterschiede feststellen.

Fazit: Ich war zuerst sehr darüber erfreut, dass es nun auch in der Innenstadt Cupcakes gibt. Denn alle anderen Geschäfte sind nicht gerade ums Eck, sodass ich nur wöchentlich in den Genuss dieser komme. Leider wurde ich zugegeben wieder schnell auf den Boden der Tatsachen geholt: Die Cupcakes schmecken nicht annähernd wie erhofft. Ich war sehr enttäuscht, vor allem weil ich auch nicht wusste, dass schlechte Cupcakes überhaupt existieren.
Cup’n’Keks, Hoher Markt 8-9, 1010 Wien

Ein Mini Kokos Cupcake und ein Tiramisu Cupcake vom Cup'n'Keks

Ein Mini Kokos Cupcake und ein Tiramisu Cupcake vom Cup’n’Keks

Seid ihr Cupcakes Fan? Würdet ihr nach meinem Abraten dennoch zu Cup’n’Keks vorbeischauen?

Ähnliche Beiträge:

14 thoughts on “Cup’n’Keks

  1. Schade, ich hätte mich gefreut über die zentrale Alternative. Ich hasse es wenn Firmen so faul sind und glauben die Konsumenten sind so blöd und merken nicht das sich die Produkte nur minimal unterscheiden :( ps. Wir MÜSSEN jetzt endlich mal Cupcake oder Frozen Yogurt essen gehen :)

    • Ich finde es auch sehr schade! Denn die Lage wäre wirklich super gewesen! Der Laden ist gleich gegenüber von meinem Lieblingseissalon!
      Weichen wir halt auf Froyo oder einen anderen Cupcake Laden aus! :)
      Warst du schon in der Cupcakes Manufaktur?

  2. Ach mist, hätte mich auch gefreut, wenn es in zentraler Lage wohlschmeckende Cupcakes geben würde (quasi der Eisgreissler der Cupcakes). Welchen Laden findest du am besten in Wien?

  3. Pingback: Cup´n´Keks |

    • Ich finde auch, dass sie eigentlich nicht schlecht wirken – aber ich kann wirklich nur davon abraten.
      Die Zuckerbäckerin hat keine Ahnung von ihrem Fach. Und hier sollte man sich nicht von der Auszeichnung fehlleiten lassen :(
      Verschwendetes Geld :(

  4. Pingback: Brass Monkey – Wien | Kim's Pencil

Kommentar verfassen