Deadpool killt das Marvel-Universum


Wofür steht Deadpool eigentlich? Zu den klassischen Marvel Helden gehört er nicht, das sei mal klargestellt. Er polarisiert wohl zu sehr und gehört auch nicht zu den Schönlingen, die ansehnlich sind. Ganz im Gegenteil: sein Gesicht ist mit Narben versehrt und er ist nicht ganz dicht. Wobei diese nette Umschreibung ganz klar viel zu nett ausgedrückt ist.

Wilson Wade hat Selbstheilungskräfte, die jeden anderen blass aussehen lassen. Zudem ist er im Marvel Universum als psychopathisches Wesen allgemein bekannt. Und diesem ist tatsächlich mal so langweilig, dass er beschließt, die Fantastic Four auszuradieren. Dies gelingt ihm auch, denn Johnny Storm, Richard Reeds und auch Susan Storm werden nach und nach von ihm massakriert. Er leckt Blut und möchte mehr sehen. Nicht einmal Spider-Man oder der mächtige Hulk aka Bruce Banner bleiben verschont und so sehen sich die trauernden Verbliebenen sich gezwungen den Taskmaster mit Deadpools Tod zu beauftragen. Kann der Taskmaster den Verrückten noch stoppen?

Die meisten Deadpool Tradepaperbacks sind surreal und skurril gehalten. Die Zeichnungen halten sich mit optischer Schönheit immer ziemlich zurück, aber über einen dieser habe ich ja schon einmal geschrieben. Dieser Band grenzt sich jedoch ganz klar von den anderen ab, da er sich optisch ganz anders präsentiert. Zwar gehört dieser zeichnerisch nicht zur Crème de la Crème, aber für einen Deadpool Comic ist dies schon ein gewaltiger Fortschritt.

Ich finde den Band gut gelungen, aber andererseits bin ich nicht ganz von der Storyline überzeugt. Wenn eine ganze Horde von Superhelden sich zusammenrauft und keiner gegen Deadpool anstinken kann, ist das meiner Meinung zu weit hergeholt. Aber alle Deadpool Geschichten haben das nun mal an sich: sie sind etwas verrückter und surrealer als alle anderen Geschichten. Dafür bürgt Deadpool nun mal mit seinem Namen.

Fazit: Wer Helden in einem Alternativ-Universum sterben sehen möchte, ist hier genau richtig. Ein größenwahnsinniger Wade Wilson, der am Ende jeden auf dem Gewissen hat. Aber wirklich jeden!
killt das Marvel-Universum, Cullen Bunn, Dalibor Talajic
Weitere Informationen gibt es beim Panini Verlag
Eine Leseprobe gibt es hier

Ähnliche Beiträge:

One thought on “Deadpool killt das Marvel-Universum

Kommentar verfassen