Haters gonna hate

Ein Ausschnitt von der Reportage

Ein Ausschnitt von der Reportage


Ich war vor Kurzem in einer Reportage zu sehen in der zum Teil Blogger gezeigt wurden. Die Gruppe bestand aus fünf Mädls und mir. Ich habe schon vorher gewusst, dass die Resonanz nicht durch und durch positiv sein würde, daher habe ich die Ausstrahlung nur mit ganz, ganz wenigen Menschen geteilt. Nicht mal all meine Freunde haben Bescheid gewusst, da ich keine große Sache draus machen wollte. Aber wisst ihr, wer die Geschichte aufgeplustert und alles schlecht gemacht hat?
Die anderen weiblichen Blogger natürlich!

Überspitzt gesagt natürlich! Es gab nicht nur Hater-Kommentare, sondern auch nettes Feedback. Aber auf der anderen Seite gab es auch Kritik, die nicht nur gemein war. Aber ich fange einfach mal ganz von vorne an.
Also, fünf Mädls und ich waren vor einigen Wochen in einer Reportage zu sehen. Einige haben die Reportage im Internet auf verschiedenen Kanälen angekündigt, während ein anderer Teil verhaltener war. Da ich schon wusste, wie einige Mädls in der Blogger Community ticken, gab es von mir keine Ankündigung. Ich wollte mir einfach diese sinnlosen Hater-Kommentare ersparen.
Nun denn, einige Mädls haben die Informationen der Ausstrahlung geteilt, was ich natürlich niemandem verübeln kann. So etwas möchte man nun mal teilen und ich habe schließlich auch einigen, wenigen Bescheid gegeben.
Während der Ausstrahlung habe ich auch Feedback bekommen, das durchweg positiv war. Allen intelligenten Menschen war bewusst, dass wir mit den anderen Gruppen nichts zu tun hatten und diese auch gar nicht kennen. Das habe ich zwar öfter betont, aber diese Tatsache ist eigentlich ohnehin offensichtlich.

Vier Tage nach der ersten Ausstrahlung fing es dann an. Eine Bloggerin war entsetzt über die Reportage, da sie nun niemals mehr behaupten könne eine Bloggerin zu sein, da wir mit der Reportage ein untragbares Klischee geschaffen hätten: Blogger würden den ganzen Tag nur rosa Sekt trinken, grüne Knödel (Cake Pops) backen und shoppen gehen.
Da ich immer für einen offenen Streit zu haben bin, habe ich versucht das mit der Bloggerin auszudiskutieren. Ich habe geantwortet, die Aussage, dass wir für dieses Klischee verantwortlich gemacht werden, wäre ziemlich gemein und gehässig. Und alle über das schreiben können, was sie wollen. Dies passiert in der Regel wertfrei. Denn wenn wir ehrlich sind, sind die Mode- und Beautythemen ja auch ziemlich oberflächliche Themen – aber ich würde auch niemals wagen zu behaupten, dass diese Blogger dumm oder keinerlei andere Interessen hätten.
Doch diese Diskussion brachte leider gar nichts. Die Person behauptete stets, dass die Aussage nicht gemein oder gehässig gemeint war und wenn ich mich dadurch persönlich angegriffen fühle, dann sei es nun mal so. Weiteren Meinungsaustausch unterband die Person, indem sie einfach den Thread löschte. Na ja, na gut. Whatever.

Ich hatte gedacht, dass das Thema vorbei wäre, aber exakt sechs Tage nach dem Mini Shitstorm, hat sich eine andere Bloggerin die Sendung angeschaut. Ich zitiere mal: „Sekt, Schminke, gegenseitiges Fotografieren?“ Die Person wollte sich ein anderes Hobby suchen, da sie geschockt über sich selbst war. Nebenbei behauptete die Person doch tatsächlich, dass sie die Beitragsgestaltung anprangere und nicht die Personen selbst. Dennoch hielt sie an ihrer Meinung fest, dass der Beitrag das Bild eines Bloggers ziemlich verschlechtert haben soll.
Natürlich bin ich für Meinungsfreiheit. Jeder soll doch einfach schreiben, was er will. Aber dann soll man auch zu seiner Meinung stehen. Ich sage nicht, dass die Mädls neidisch oder voller Hass sind, denn es reicht zwischen den Zeilen lesen zu können und für diese Fähigkeit benötigt man nicht einmal einen Harvard Abschluss. Ich bin nicht einmal enttäuscht, traurig oder geschockt – ich möchte mich einfach nur mal auslassen und meinen Unmut für die Boshaftigkeit der Mädls aussprechen.

Wieso sagt ihr nicht einfach ganz offen eure Meinung? Wieso sagt ihr nicht, dass ihr die Sendung scheisse findet und die Mädls, die in der Sendung waren verabscheut? Wäre das nicht einfach ehrlicher? So halte ich nur einfach gar nichts von den Weibern, die einfach nicht den Mut haben, so etwas auszusprechen. Stattdessen reden diese sich auf die Beitragsgestaltung aus und schämen sich plötzlich Blogger zu sein, was ich komplett übertrieben finde. Und nebenbei ist es ein indirekter Angriff auf uns Mädls.

Denn wenn ich die Blogs der Mädls analysiere: Sie haben keine tiefgründigen Themen, ihr Blog besteht hauptsächlich aus selbstverliebten Darstellungen ihrer selbst, ihren Outfits des Tages, ein wenig Make Up und einigen anderen, ähnlichen Themen. Und diese beschweren sich tatsächlich über rosa Sekt, Cake Pops und Shoppen??? Ich habe ja auch keinen hochphilosophischen Blog – aber wenigstens schimpfe ich nicht über andere und tue scheinheilig.

Diese gehässigen Bloggerinnen kotzen mich irgendwie an.
Quintessenz: Haters gonna hate. Bitches gonna bitch.

Ähnliche Beiträge:

  • Keine ähnlichen Beiträge gefunden.

65 thoughts on “Haters gonna hate

  1. Die Meinung sagen und dann Gegenwind bekommen – das mögen einige einfach nicht. Irg’wie fällt es immer mehr Menschen schwer, zu seiner eigenen Meinung zu stehen. Schade eigentlich.
    Mach dir aber nicht weiter Gedanken darum 😉
    Ich sag nur: „Lass die Leute reden und hör einfach nicht hin, die meisten Leute haben ja gar nichts Böses im Sinn. Es ist ihr eintöniges Leben, was sie quält und der Tag wird interessanter, wenn man Märchen erzählt. “ – Die Ärzte

    • Ja, also das ist mir schon aufgefallen, dass manche das nicht mögen. Aber da darf man sich nicht wundern, wenn etwas von mir zurückkommt. Ich habe immer den Mund offen – auch wenn es sich jetzt anhört, als ob ich mir tagelang darüber Gedanken gemacht habe – ich lasse die Leute reden. Aber wenn wer redet, muss man damit rechnen, dass ich antworte 😉
      Aber danke für dein Feedback.

  2. Mädls können sehr gehässig sein.. Für mich klingt es so, als wären sie einfach neidisch. Ich denke, sie wären auch gern in der Sendung gewesen – also ich kann es nicht sicher sagen, weil ichs nicht weiß, aber wären SIE gefragt worden, ob sie dabei sein wollen, kann ich mir nicht vorstellen, dass sie nein gesagt hätten…
    Es wird immer welche geben, die einfach alles und jeden kritisieren oder jemanden etwas schlecht reden wollen. Mach dir keinen Kopf drüber, lass sie einfach reden! 😉 Ist ja immer einfacher andere schlecht zu machen, als den Fehler bei sich selbst zu suchen.

    Und ich weiß nicht wie die Sendung war, hab sie leider auch nicht gesehen. Aber das Fernsehen dreht meistens sowieso alles so zurecht, wies ihnen passt. Man kann sich vorher nie sicher sein, was am Ende raus kommt.

    • Mädls können wirklich sehr gehässig sein. Ich bin selbst ein Mädl und weiß wovon ich rede! :)
      Es ist ja nicht das erste Mal, dass ich mit den dunklen Seiten einer Frau konfrontiert werde! ^^
      Ich sage ja nicht explizit, dass es Neid war, aber gemein finde ich diese Aussagen der Mädls schon. Ich mache mir zwar keine Gedanken und ich bin jetzt nicht traurig, aber ich muss mich dennoch auslassen – wozu habe ich denn meinen Blog!? 😀
      Die Sendung war jetzt nicht soooo schlimm und ich bin nicht der Meinung, dass wir für einen schlechten Ruf von Bloggern verantwortlich sind. Ich will niemandem die Schuld in die Schuhe schieben, aber die Boulevard-Presse hat nicht immer Nettes über Blogger verloren….

        • So… da hat der Alex sich durch die komplette Reportage gekämpft. Respekt bitte dafür!
          Nein, so schlimm war’s gar nicht. Ich fand’s sogar irgendwie interessant.
          Hab einige faszinierende Einblick in die Erlebniswelten junger Leute in Wien bekommen und habe gelernt, dass die österreichische Tuning Szene arge Probleme hat und, dass Rap mit österreichischem Dialekt auf mich irgendwie befremdlich wirkt und mich mit einer wohligen Gänsehaut des Fremdschämens beglückte. Lag aber vielleicht auch an der EAST BLOCK FAMILY im Speziellen.

          Besondere Aufmerksamkeit genossen natürlich die Parts über Kim und ihre „Freundinnen“.
          Die Faszination die von Make Up und sonstigen Beauty-Produkten ausgeht, ist für mich leider noch immer nicht nachvollziehbar aber trotzdem fand ich es super unterhaltsam.
          Man erfährt auch Einiges über Kim. Sie mag es also „schwarz und groß“…so so. xD

          Vielleicht hab ich es mir nur eingebildet aber ich meine, man spürte in deiner Gruppe schon irgendwie eine gewisse Spannung und es kam für mich so rüber als wärt ihr Mädels tatsächlich nicht so warm miteinander.

          Ich fands aber mega unterhaltsam. Österreich hat irgendwie was Faszinierendes. Ich denke ich muss mal Urlaub in Wien machen, andererseits hört man immer von krasser Deutschenfeindlichkeit…hm…

          Zu den Weibern, Kim. Das solltest du dir echt nicht zu sehr zu Herzen nehmen. Die meisten von denen wirkten als könnten sie keine 3 Meter weit denken. Also auf mich wirktest du auch definitiv am sympathischsten, da du einfach die Lockerste warst,. Die Sache mit dem oldschooligen Notizbuch, war ziemlich sympathisch. (dass man dafür echt Sprüche erntet, krass)
          Achja, und soweit ich mich erinnere, warst du auch noch die Hübscheste von den Allen.
          Es gibt also nichts worüber du dich aufregen müsstest.

          Und ich komm noch immer nicht über diese Rapper hinweg.

          P.S. Eulen sind saugeile Tiere. Auf jeden Fall die entspanntesten Vögel, denk ich mal. xD
          http://www.dumpaday.com/wp-content/uploads/2012/12/cute-owl.jpg

          • Ui, hast du dir wirklich alles angeschaut! Dafür verdienst du wirklich meinen Respekt! Die Sendung ist nicht ganz ohne und ich selbst habe bei einigen Gruppen gar nicht aufgepasst, weil es nicht so meine Szene ist…. Aber ich denke, dass man in der Sendung auch sieht, dass wir nicht zu den anderen Gangs passen ^^‘
            Für mich wirken die anderen Gruppen allesamt befremdlich, da bist du nicht allein!!!! Zu den anderen Gruppen kann ich mich daher nicht wirklich äußern – ich war nur ein wenig geschockt und ich kann mich mit ihnen nicht identifizieren.
            Schwarz und groß….. Huiiiiiiii. Ich hoffe, ich habe das nicht in einem Satz gesagt, sodass es andere jetzt falsch verstehen XD
            Deutschenfeindlichkeit ist in Österreich gut zu beobachten – aber das gilt auch für Migranten, Ausländer. Oft wird es mal etwas dezenter ausgelebt, mal offener. Auf jeden Fall ist Österreich nicht mit Deutschland zu vergleichen und sehr hinterwäldlerisch, was ich äußerst traurig finde.

            Ich nehme es mir nicht allzu sehr zu Herzen wie es hier womöglich scheint. Aber ich lasse mich schon sehr gerne aus – dafür ist mein Blog auch da. Ich bin auch eine sehr direkte Person und das Thema wurde auch bereits versucht auszudiskutieren, nur anfangs hat das gar nicht geklappt. Da ich Sachen gar nicht in mich hineinfresse, ist dieser Beitrag entstanden.

            Vielen lieben Dank für dein Feedback! Ich finde es schön, dass ich nicht verkrampft wirke oder irgendwie total komisch! Meine Freunde haben gesagt, dass ich genauso auch im echten Leben bin und mich kein bisschen verstelle. Ich glaube so kann man am wenigsten falsch machen! ^^
            *hüstel* Vielen Dank für dein Kompliment! Unsere Beauty Edisa ist leider viel zu kurz vorgekommen und war nur selten im Rampenlicht – aber unsere Cliquenschönheit muss ich an dieser Stelle auch mal erwähnen! :)
            Hahahaha, ich habe keine Ahnung, wie das mit den Eulen zustande gekommen ist. 😀 Ich eine Eule…. 😀

            Wie gesagt, möchte ich mich für dein Feedback bedanken und ich werde mir böse Kommentare nicht zu Herzen nehmen (aber auslassen werde ich mich dennoch! 😀 )

  3. Ja huch!!! :o/ Was ist denn da passiert?! Also jetzt hast du mich neugierig gemacht und ich mag die Reportage zuuu gern sehen. Kann man das im Nachhinein noch irgendwo?! Wenn ja darfst du mir gern per PN nen Link oder Hinweis zukommen lassen. Nicht, dass das hier hoch kocht 😉
    Hihi, bissl schmunzeln musste ich ja doch – shoppen, Sektchen und Cake Pops – was für eine Wunschvorstellung. Nun gut. Erinnert mich dran, dass grad gestern auf sixx wieder SATC angelaufen ist =D
    Liebe Grüße von der Pepsa, die ohne Sekt & Cake Pops in der knappen Freizeit bloggt / blubbert und das ganz ohne rosa *mihihiiii*

    • Ich schicke dir später ein Mail mit dem Link, wenn du magst! :)
      Die Reportage gibt es natürlich auch online. Ja, jeden Tag Sekt und Cake Pops 😀 Schön wär’s!

  4. Sie schämen sich deswegen, Blogger zu sein? Sie sollten sich eher wegen anderen Dingen schämen.
    Ach, lass sie doch einfach reden, gibt schlimmeres als von Pink-Bloggern abgestempelt zu werden (und ja, „Pink-Bloggern“ war bewusst etwas arrogant dahergesagt 😉 )

  5. Gnihihi. Nicht aufregen, liebe Kim. Das ist doch das Tolle an unserem Hobby: Es ist ein Medium, das sagt erstmal nichts über die Inhalte aus. Wenn einige ihr Blog mit Sekt und Knödeln schmücken und sich selbst darstellen oder lächerlich machen wollen, ist das ihr gutes Recht. Wenn sich nun einige über das Medium echauffieren, weil ihnen die Inhalte einiger weniger nicht gefallen, und sich dann abwenden – lass sie ziehen. Das ist Kinderkram. Die haben schlicht nicht verstanden, dass man das Internet mit Allem vollschreiben darf was man will.

    • Silencer, du hast natürlich Recht! Jeder hat seine eigene Meinung und das respektiere ich auch. Umso anstrengender finde ich es, wenn Menschen plötzlich alles verallgemeinern *seufz*

  6. Nicht aufregen Kim! Durchatmen und nen Cake-Pop essen. 😉
    Ich persönlich war ja auch nicht sooo der Fan der Reportage, was aber schlicht und einfach daran lag, dass ATV viel mehr aus dem Thema rausholen hätte können. (Wie wird ein Blogpost vorbereitet?, Ein Dreh auf nen Event., Petra bei einem ihrer Shootings begleiten,… etc.) DAS hätte für mich noch alles reingehört, weil das sicher auch sehr spannend für Zuseher gewesen wäre, fand es deswegen ziemlich schade, dass ATV das alles so „gekürzt/reduziert“ hat, aber joa ist halt Fernsehen. :-) Und ich denke jeder normal denkende Mensch weiß auch, dass nicht alles was im Fernsehen gezeigt wird der 100% der Realität entspricht! 😉
    In diesem Sinne: Ich geh jetzt mal Cupcakes backen, mir meine Fingernägdel mit meinen zig PR-Samples Nagellacken lackieren, trinke ein Gläschen Sekt und muss dann unbedingt noch Onlineshoppen. ;-)) 😀

    • Hi Carmen,
      ich rege mich nicht auf, aber ich lasse mich gerne aus! ^^
      Ich finde es zum Beispiel super, dass du Kritik ausübst und nicht einfach irgendwas in den Raum stellst! Deswegen ist es auch nicht beleidigend, wenn du so etwas schreibst. Manche Aussagen der Mädls haben aber nur darauf abgezielt von mir kommentiert zu werden, weil sie wirklich nicht gemeint sind. Aber wenn man sowas auch schreibt, darf man nicht davon ausgehen, dass ich solche Comments unkommentiert lasse! ^^
      Du Klischee-Luder 😉

  7. ganz ehrlich kim, so einen post hätte ich mir von dir nicht erwartet. dein ganzer post beruht auf missverständnissen, spekulationen deinerseits und waghalsigen mutmaßungen. wir hätten das gerne noch persönlich besprechen können, aber dazu warst du ja nicht bereit. dass ich jetzt sowas lesen muss, macht mich wirklich traurig. mehr mag ich dazu auch gar nicht mehr sagen, außer, dass ich hoffe dass du diese hass irgendwie los wirst.

    • Calm down. Ich hasse dich nicht!
      Ich bin jetzt auch nicht geschockt oder traurig, aber ich finde es schon sehr übertrieben, dass wir Mädls aufgrund der TV-Reportage jetzt für ein schlechteres Image der Blogger verantwortlich sind.
      Wieso regt sich keiner über die Berichte in Boulevard-Zeitungen auf? Hier wird ganz klar und deutlich versucht ein durchweg negatives Bild der Blogger aufzubauen.
      Ich verstehe auch nicht den Wind, den wir verursacht haben. Wir waren in einer Reportage zu sehen und haben dies und das gemacht und plötzlich schämen sich Menschen dafür, Blogger zu sein.
      Für mich ist es ein Rätsel, wieso das der Fall ist, denn wir haben auch nichts verwerfliches getan und ihr stellt alles mit der untersten Schublade gleich.

      • erstmal: das ich aufgebracht bin, wirst du wohl verstehen, ich finde deinen post nämlich richtig schlimm. hat meiner meinung nach auch nichts mehr mit freier meinung zu tun sondern bisschen was mit hetze. aber nun gut!

        es tut mir leid, dass du mich anscheinend noch immer nicht verstanden hast. meine tweets, die du so verdreht in deinem posts zitierst, gingen über den beitrag von atv, die darstellung der blogger von atv usw. da war keiner davon gegen euch mädls, das würd ich nie im leben machen, ich hoffe, du glaubst mir das.

        wie gesagt, ich fand den beitrag einfach nicht positiv gestaltet und zwar aus folgendem grund: ich sitze teilweise stunden an meinen postings. überlege mir eine idee, mache gefühlte 73478 fotos, bearbeite die und versuche dabei, dass es auch noch so gemacht wird, dass es andere anspricht. kurz gesagt: ich reiss mir den arsch dafür auf was tolles aus nem „oberflächlichen“ thema zu machen. das ist mit viel arbeit und liebe verbunden und macht mir sehr, sehr viel spaß!

        aber wenn ich dann auf atv das bild eines blogger betrachte: geht zu kiko, trinkt sekt, lässt sich schminken, macht bisschen fotos vor nem busch, backen cakepops… dann ärger ich mich einfach sehr, weil es die ganze arbeit die wir leisten so als nichts hinstellt. das tut mir richtig weh! es ist schon so schwer genug, sich als blogger zu behaupten und ernst genommen zu werden mit dem was wir machen.

        ich hab mir bei meinem tweet über das schämen einfach nur gedacht: ist das, was atv da vermittelt wirklich eines meiner liebsten hobbys? mach ich wirklich nichts? ist alles, womit ich mir so viel mühe geb und wofür ich ewig viel zeit brauche so wenig wert?
        ich hab mich einfach geschreckt über den beitrag nicht über euch!

        und vielleicht verstehst du jetzt, dass es nur um den beitrag ging und nicht um euch. den ich weiß nicht, was der deal mit atv war und wer die themen bestimmt hat. ich finde nur, dass man was positiveres daraus machen hätte können.

        wenn du es nicht verstehst, tuts mir leid.

        • Zu deinem ersten Punkt: Mit Hetze hat das gar nichts zu tun. Ich habe keine Namen oder jegliche Hinweise auf die Personen gegeben und das hatte ich auch nicht vor.
          Könntest du mir vielleicht sagen, was ich genau verdreht habe!? Ich wüsste jetzt auf Anhieb nicht, welchen Teil ich verdreht dargestellt hätte.
          Dein Beitrag war vielleicht nicht direkt gegen die Mädls, aber ich fand es war ein indirekter Angriff, wenn du schreibst, dass der Beitrag nicht zur Aufbesserung des Image eines Bloggers beiträgt.
          Wir alle stecken sehr viel Arbeit in unsere Blogs und ich kann das gut nachvollziehen, dass viele Stunden in den Blog gesteckt werden. Allerdings kann ich absolut nicht nachvollziehen, wieso du dich über diesen Beitrag so ärgerst. Es wird ein kurzer Ausschnitt aus dem Leben eines Bloggers gezeigt und nicht das gesamte Bild. Das ist nun mal so und ist auch bspw. Auch bei einer Kochsendung so. Man sieht wie ein Gericht zubereitet wird, aber wie das Gericht letzten Endes zum fertigen Gericht im Backofen wird, bleibt auch verschleiert und wird lediglich angedeutet. Wie hättest du dir das vorgestellt? Stundenlan zeigen, wie ein Beitrag entsteht? Das wäre doch auch nicht interessant gewesen.
          Ich kann das allerdings leider auch nicht nachvollziehen, wenn du meinst, dass wir gar nichts machen. Die meiste Arbeit in einem Beitrag zu zeigen, wäre doch unheimlich langweilig. Ich glaube nicht, dass irgendjemand sehen möchte, wie ich 800 Wörter abtippe.
          Ich sehe es als persönlichen Angriff, dass du geschrieben hast, dass du dich schämst, weil wir nichts Verwerfliches machen. Ich sehe auch keinen Punkt, in dem du mehr machst als wir. Beiträge haben wir geschrieben – das wurde gezeigt, Fotos werden gemacht, Punkt ist auch abgedeckt. Einen stundenlangen Beitrag könnte man hier nicht erwarten, weil es wie gesagt, auch sehr öde wäre uns beim Tippseln zu beobachten. Daher verstehe ich nicht, wieso der Beitrag so negativ aufgenommen wurde. Das hat mich schon ziemlich erschrocken. Ich hoffe, es ist für dich etwas verständlicher geworden, was ich sagen möchte. Deinen Kritikpunkt kann ich zwar etwas besser nachvollziehen, aber nicht wirklich verstehen. Hoffe, dass ich das auch irgendwie verständlich rübergebracht habe.

  8. Also gleich vorweg: ich habe weder die Reportage gesehen (auch wenn ich davon wusste) und auch nichts von dem Katzenschweif mitbekommen, den diese Sendung wohl nach sich gezogen hat. Ich finde es allerdings sehr, sehr schade, dass sich hier wieder einige Neider profilieren mussten – wer sein Hirn einschaltet, der wird sehr wohl feststellen, dass so eine Reportage wenn überhaupt nur einen kleinen Ausschnitt aus einem großen Ganzen darstellen.

    Gerade (aber nicht nur) in der Bloggerszene stellt man sehr schnell fest, dass man mit der kleinsten Kleinigkeit, die einige Andere nicht „abbekommen“ haben, sofort Neid und Gehässigkeit auf sich zieht… man gönnt dem Anderen nichts mehr…

    • Hi Mestra,
      ich finde es auch sehr schade und verstehe die Aufregung ehrlich gesagt ganz und gar nicht.
      Und dass man sich gegenseitig nichts gönnt, merke ich in der Bloggerszene leider nur allzu gut. Seufz. Ein Frauenhaufen halt

      • Auf die Gefahr hin, dass ich mir nu wieder die Zunge verbrenne: aber ich vermute mal, die Reportage war typisch ATV – und zu ATV stehe ich nicht unbedingt positiv. Die stoppeln sich (eh wie so gut wie jeder andere Fernsehsender) halt einfach die Geschichte zusammen, die sie brauchen. Wer solche Sendungen allzu ernst nimmt ist eh selber schuld, wenn er sich dann so aufregen muss! =)

        Jap, die Bloggerszene ist typisch weiblich… das merkt man auch deutlich und oft am eigenen Leib! Da muss man drüberstehen! =)

        • Erstens sollte man sowas natürlich natürlich nicht allzu ernst nehmen, da nur ein kleiner Ausschnitt gezeigt wurde und auf der anderen Seite haben wir nichts gemacht und es wurde nichts gezeigt, das soviel Aufmerksamkeit verdient hätte.

          Ich sage es mal überspitz: Wir waren nicht als Bloggerinnen in einem Bordell oder dergleichen – So what’s the big fuss about?

        • Wir wurden ja auch von ein paar Kooperationspartner auf die Reportage angesprochen und eigentlich haben alle sehr positiv darauf reagiert und meinten unsere Gruppe war noch die Ansehnlichste.

          • Ja, ich finde auch nicht, dass wir peinlich waren oder irgendwie zweifelhaft im Fernsehen rüberkommen!

  9. sorry, ich hab bei der sache mit dem drüber reden dich wohl mit deiner schwester verwechselt, tut mir leid. aber ich hätte mir trotzdem gewünscht, dass du was gesagt hättest.

    • No prob, habe mir schon gedacht, dass du mich mit meiner Sis verwechselst.
      Ich wüsste jetzt aber auch nicht, was ich hätte sagen sollen. Die Kommentare waren beleidigend und ich fühle mich persönlich dadurch angegriffen.
      Das habe ich in derselben Woche schon geschrieben – aber ich denke, dass du das nicht mitbekommen hast, da der Beitrag dann schon weg war.

  10. Ich kann es nur hier nochmal sagen, ich bin geschockt und hätte sowas nicht erwartet. Vor allem deshalb, weil du schon weißt, dass die Dinge ganz anders lagen. Und ich verstehe nicht, warum du das Thema hier nochmal hochholst und aufbläst. Ich finde es ehrlich gesagt furchtbar, wenn Blogger untereinander gehässig sind, ich hasse das. Und ich glaube, es wurde verstanden, dass hier niemand einen Angriff gegen euch gestartet hatte. Es ist traurig.

    • Hi Vicky, danke für deine Reaktion.
      Wie bereits geschildert habe ich bereits gedacht, dass das in der ersten Woche gegessen war, allerdings wurde das Thema in der Woche drauf wieder aufgerollt.
      Ich habe dir auch vor zwei Wochen bereits gesagt, dass ich mich schon persönlich angegriffen gefühlt habe, deine Reaktion war „dann ist es halt so“. Später drauf war der Beitrag dann auch schon weg, sodass wir uns nicht mehr austauschen konnten, was sehr schade ist.
      Dadurch habe ich angenommen, dass du nichts mehr zum Thema zu sagen hattest und das Thema begraben wolltest mit dem damaligen Status Quo.
      Denn wenn du meine Beiträge gelesen hättest, hättest du lesen können, dass ich deine Beiträge nicht „positiv“ empfunden habe.

      • Ich habe dir damals mehrmals erklärt, dass du mich falsch verstehst. „Dann ist es halt so“ war meine resignierte Reaktion nach dem mehrmaligen versuch, ich wusste einfach nicht mehr, wie ich es dir noch sagen konnte. Und ich kann es nur nochmals sagen: Ich wollte dich nicht angreifen, würde ich das wollen, ginge ich bestimmt anders vor. An anderer stelle habe ich es bereits erwähnt, wärst du damals vor mir gestanden und ich hätte genau das selbe gesagt, hätten wir beide darüber gelacht. Denn so war es gemeint, aber wie gesagt kann das geschriebene wort manchmal anders rüber kommen. Und deshalb war ich auch so geschockt, dass dich diese sache noch immer kränkt. Ich finde sowas schade. Als blogger sollte man doch zusammenarbeiten und sich nicht gegenseitig in den dreck ziehen. Das wirft ein licht auf uns, dass völlig falsch ist. Ich bin nicht so. Und ich bin mir ganz sicher, du auch nicht.

        • Na ja, wie gesagt, habe ich nicht verstanden wie du es gemeint hast. „ist anders gemeint“ ist für mich jetzt nicht selbsterklärend. Vielleicht ist es einfacher, wenn man sich persönlich trifft – aber das ist halt leider nicht der Fall gewesen, daher hätten wir ja noch Zeit/Buchstaben gehabt, es irgendwie in die richtige Richtung zu lenken.
          Ich kann dir versichern, dass ich nicht die einzige war, die es so verstanden hat, wie ich es verstanden habe.
          Und ich werde es mal so sagen: Ich bin auch nur ein Mensch und natürlich kann ich etwas falsch verstehen und auch ich habe Gefühle.

          • Das glaube ich dir. Und ich hab auch welche. Und du kannst mir glauben, dass es nicht toll ist als gehässig bezeichnet zu werden, wenn man was ironisch und lustig meint. Auch wenn man es zig mal zu erklären versucht… :-(

          • Sorry Vicky, es war nicht so gemeint. Ich habe nie gesagt, dass du gehässig bist, sondern nur die Aussage als solche bezeichnet. Falls du das so auffassen solltest, tut es mir ehrlich Leid!
            Ich würde mir nicht erlauben, dich so zu bezeichnen, da wir uns persönlich (noch?) gar nicht kennen! Da hätten wir vielleicht einfach Private Msgs austauschen sollen.
            Vielleicht ist es für dich ausreichend, wenn du schreibst, dass es nicht so gemeint war, aber ich bin halt ein sehr rationaler Mensch und brauche für alles eine Begründung oder einen wissenschaftlichen Gegenbeweis! 😉
            Ich bin nicht böse – ich möchte auch nicht, dass wir uns gegenseitig zerfleischen. Also sorry, dass du das Gefühl hattest, dass ich dich so bezeichnet habe!

          • Private messages wäre sicher besser gewesen, ich denke, wir haben beide ganz schön aneinander vorbei geredet. Ich kann nur sagen, es tut mir leid dafür. Vielleicht sehen wir uns ja mal, dann versuche ich dir den wissenschaftlichen gegenbeweis zu erbringen. 😉 Mit worten bin ich besser. 😉 Ich möchte nicht als gehässiges, neidisches Weib dargestellt werden. Das bin ich ganz und gar nicht. Ich „kenne“ jetzt einen fernsehstar, yay! Wenn das nichts ist, dann weiß ich auch nicht. 😉

          • Ich bin ein Z-Promi, bitte! 😉
            Wenn wir uns mal sehen sollten, dann können wir ja mal plaudern und ein wissenschaftlicher Beweis wäre super! Damit kann ich viel anfangen! 😀 Ich bin nun mal ein Mathematiker, der alles beweisen muss!

            Bitte schreibe mir doch nächstes Mal eine PM. Denn bei solchen Geschichten, gebe ich immer gleich direkt meinen Senf und scheue nicht zu sagen, was ich denke. Und wenn es Missverständnisse geben sollte, dann wäre es schön, wenn wir das auch bis zum Ende geklärt hätten!

            Liebe Grüße und schlaf gut,
            Kim

  11. Also Kim ich muss dazu jetzt echt auch was sagen. Ich finde dein Beitrag dazu echt „übertrieben“ und aus dem Kontext gerissen. Die Mädls haben lediglich ihre Meinung gesagt und man muss halt wenn man bei so einer Sendung mitmacht auch mit weniger positiven Meinungen rechnen. Ich war auch nicht so begeistert wie atv diese Sendung gestaltet hat und NEIN das hat nichts mit euch als Person zu tun.
    Man darf halt nicht alles so persönlich nehmen und sich angegriffen fühlen

    Lg Nina

    • Hi Nina,
      ich finde es absolut in Ordnung, wenn jemand sagt, dass er nicht so begeistert war. Natürlich habe ich auch solch ein Feedback bekommen – aber damit kann ich gut leben, wenn man einfach dazu steht oder es offen ausspricht.
      Allerdings finde ich es extrem gemein, wenn jemand aus der Bloggersphäre behauptet, dass wir nun für diese Klischees verantwortlich wären. Das hat dann für mich dann doch etwas persönliches, wenn man sich aufgrund unserer Reportage sich fürs Bloggerdasein schämt.
      Man darf vielleicht nicht alles persönlich nehmen – aber wenn das nun mal Teil meiner Persönlichkeit ist, dann wird das nicht so schnell zu ändern sein!

      Es ist das gute Recht von jedermann zu schreiben, was er will – aber es ist auch mein gutes Recht zu schreiben, dass ich etwas gemein finde, wenn ich es so empfinde.

  12. Also hier einmal mein Eindruck als Nicht-Bloggerin zu der Sendung bzw. wie ich überhaupt dazu kam, mir die Sendung anzusehen:
    Eine Bekannte von mir, welche an der Sendung teilgenommen hat (die Anime-Gruppe, die im späteren Verlauf der Sendung vorkam), hat sich ziemlich über die Sendung aufgeregt, da sie plötzlich andauernd Anrufe von Männern bekommt, die, nachdem sie sie in der Sendung gesehen haben, mit ihr ausgehen wollen. Aus diesem Grund habe ich einmal nachgefragt, wo ich mir die Sendung ansehen kann und bekam prompt den Link dazu geliefert.
    Nach mehreren Gruppen (Autotuner, Rapper…) kam dann die Bloggerpartie dran. Als ich Kim gesehen habe, sag mein Gesicht in etwa so aus: 😀
    Nun, mein Senf zum Blogger-Beitrag in dieser Reportage:
    Mein Eindruck war großteils positiv. Sicher, an manchen Punkten hat ATV schon ein bisschen gefailt (absichtlich Kommentare gewählt, die einen Zickenkrieg-Eindruck machen etc.), aber ansonsten fand ich die Sendung eigentlich gut. Normale junge Frauen, die ihren Jobs und Studien nachgehen und nebenbei ein interessantes Hobby haben. Grund sich zu schämen habe ich dabei nicht entdeckt. Aber vielleicht schämen sich manche Leute auch nicht, weil sie bloggen, sondern weil sie, nachdem sie die Sendung gesehen haben, festgestellt haben, dass sie im Gegensatz zu euch keine richtigen Hobbies haben.

    Das alles sind natürlich nur Vermutungen :)

    • Ahhh! Und wer davon ist die Person, die du gekannt hast? Ich glaube, ich habe die Namen der Cosplayer noch im Kopf! Aber das ist schon sehr heftig, dass sie so viele Anrufe bekommen hat. Ist sie leicht zu googlen?? :O Das wundert mich ein wenig.

      Vielen Dank für dein Feedback, Pat! Ich finde wir haben auch nichts peinliches oder abwertendes getan, deswegen ist mir diese Aufregung ein Rätsel! 😉
      Kommentare wie „wie hässlich oder unkameragen sind denn diese Mädls hätte ich eher verstanden 😀
      Natürlich freue ich mich sehr über dein positives Feedback – aber das heißt natürlich nicht, dass ich die negativen Sachen nicht hören möchte! Ganz im Gegenteil, ich bin immer ganz Ohr und nur so kann man sich weiterentwickeln!
      „Dafür muss man sich schämen“ ist mir einfach zu wenig als Feedback! :)

  13. Ich hab ja einige Kommentare mitbekommen, und einige waren vom Neid zerfressen, ganz klar, viele aber wirklich nur kritisch. Ich sag ganz ehrlich, dass ich bei so einer Sendung nicht mitgemacht hätte, weil einem ja von Anfang an klar sein muss, dass atv nur Schmarrn produziert. Da ich noch nie einen Cakepop gegessen habe und ich auch sonst nicht in die Kategorie Girly-Blogger passe, darf ich ehrlich sagen, dass ich es schon schade gefunden habe, dass ihr euch durchaus aus selbst so Klischee-Girlie-mäßig dargestellt habt. Klar, atv hat natürlich genau ausgesucht, wie sie euch zeigen wollen, aber man hätte ihnen ja nicht so cakepop backende Aufnahmen liefern müssen, zB.
    Du bist eh am coolsten rübergekommen, dank deiner super Kommentare, aber grad deshalb fand ich bei dir schad, dass gar nicht rübergekommen ist, dass du dich ja eigentlich von dem ganzen 0815 Beautyzeugs mit deinen Blogthemen abhebst.

    • Ich habe vermutlich nicht alle Kommentare mitbekommen, aber einiges habe ich natürlich auch aufschnappen können. Natürlich gab es positives Feedback – und es gab auch kritische Postings, die ich natürlich auch verstehe. Allerdings verstehe ich nicht, wieso andere sich durch den Beitrag persönlich angegriffen fühlen, wenn wir nur uns gezeigt haben und nicht stellvertretend für die Bloggersphäre stehen.
      Von all den anwesenden Bloggern habe ich natürlich ganz klar den wenigsten girly-Blog – aber ich finde es auch nicht schlimm, dass wir all dieses Girly-Zeugs gemacht haben, da ich diese Sachen fast genauso gerne mache wie meine nerdy Beschäftigungen. Beides ist einfach ein Teil von mir und ich finde es auch nicht schlimm, dass man diesen Teil zeigt./
      Denn ein Beauty oder Fashionblog besteht ausschließlich aus diesem 08/15 Zeugs und das finde ich genauso wenig verwerflich.
      Natürlich hätte ich es gerne gezeigt, dass ich über Comics, Videogames oder Filme schreibe und mich auch mehr mit diesen Themen auseinandersetze als mit den gezeigten Themen – aber um alle Interessen unterzubringen, bedarf es an eigener Sendung, die nur mich zeigt, vermute ich. Und das wollen wir doch wirklich nicht!

      • warum sich andere persönlich angegriffen fühlen, ist mir auch ein Rätsel. es ist ja auch überhaupt nicht verwerflich, sich von atv filmen zu lassen, versteh mich nicht falsch. ihr wusstet ja, womit ich rechnen musstet. ich fands amüsant, auch wenn ich es mir für mich persönlich nicht vorstellen könnte, aber so lange ihr euch wohl fühlt, passt doch alles. beim einen ohr rein, beim anderen wieder raus. war doch klar, dass sich frauen gegenseitig immer fertig machen müssen, … hätt mich gewundert, wenns anders gewesen wäre. schade, aber die ganze bloggersphäre verkommt ja langsam zu einem neidischen, falschen haufen.

        • Ich glaube, besser hätte ich es nicht ausdrücken können! Ich denke dieses Phänomen macht sich langsam richtig breit und lässt sich gar nicht mehr verleugnen. Ich denke, dass es auch in der deutschen Bloggersphäre so ist – habe zumindest mal einen Bericht darüber gelesen und da hat das Mädl mir total aus dem Mund gesprochen.

          Und klar, wussten wir, was uns erwarten könnte – aber ehrlich gesagt, gehört es jetzt nicht zu den Sachen, die ich bereue. Ich schäme mich nicht in Grund und Boden, daher verstehe ich die negative Resonanz gar nicht.
          Normale, richtige Haterkommentare wie „Du bist dick“, „Du kannst nicht reden“ hätte ich eher verstanden als so etwas. Also nicht, dass das jetzt netter wäre – aber ich hoffe, du weißt, wie ich das meine! :)

  14. Hi,

    erstmal herzlichen Glückwunsch, dass Du für die Sendung ausgewählt wurdest! Das ist doch eigentlich eine tolle Sache.

    Ich habe die Sendung nicht gesehen (schade eigentlich), aber ich tippe, ganz ehrlich, bei den negativen Reaktionen auf Neid. Da gibt es kein Vertun.

    Obwohl ich zugeben muss, dass mir mein Hobby, das Bloggen über Mode etc. auch manchmal ein wenig peinlich ist (gerade wenn man sich, wie ich, meist beruflich eher in einem akademischen Umfeld beweg). Gilt man doch allgemein als Modebloggerin als „dumme, oberflächliche Nuss“. Seien wir doch mal ehrlich, das ist das Image, dass man als Modebloggerin einfach in Kauf nehmen muss!

    Weißt Du, was das Schräge an der Sache ist? Wenn ich z.B. über Fußball bloggen würde, was m.M.n. keinesfalls weniger oberflächlich wäre, meine „Kritiker“ wären von meinem Blog vermutlich begeistert – und Stammleser! 😉 (ich interessiere mich blöderweise nur überhaupt nicht für Fußball…)

    Lg, Annemarie

    • Dankeschön Annemarie! Und welch wahres Wort! Klar gibt man sich als oberflächlich, aber Unterhaltung/Entertainment ist nun mal nicht besonders anspruchsvoll, sage ich jetzt einmal.
      Aber man muss doch ehrlich zugeben, dass jeder nun mal so seine Hobbies hat. Mein Beruf hat auch nichts mit meinem Hobby zu tun – aber deswegen blogge ich ja auch über ganz andere Sachen, da es quasi zur Entspannung dient.
      Ich hoffe, du kannst nachvollziehen, wie ich das meine!

      Ich schäme mich nicht für meine Interessen und finde es ist nicht schlimm, dass ich Comics, seichte Filme mag. Denn schließlich kann ich nicht die ganze Zeit nur den National Geographic oder den Spiegel lesen. Das tue ich zwar auch, aber das verstehe ich weniger unter Unterhaltung – ist aber genauso ein Teil meiner Persönlichkeit!
      Aber vielleicht kommt auch mal was philosophischeres… Irgendwann mal…. 😀

  15. Es gibt wirklich Menschen, die nichts anderes zu tun haben :’D
    Ich würd die Reportage übrigens auch zuuu gerne sehen!! ^_^
    Sekt und Cakepops den ganzen Tag… Naja hätt ja nichts dagegen… So isses ja nicht 😛 über sowas sollte man sich wirklich nicht aufregen. Es wird immer solche Menschen geben. Ich hab die Reportage zwar nicht gesehen aber ich kann mir nicht vorstellen, dass es wirklich sooo schlimm gewesen ist. Und wenn es von Mädels kommt die (zumindest auf ihren Blog) nur Selbstportrait und Klamotten zeigen kann ich das beim besten Willen eh nicht erstnehmen. Grade dann ergeben solche Kommentare doch sehr sehr wenig Sinn O_o

    • Das denke ich mir auch, dass einige wirklich gar nichts zu tun haben! 😀
      Die Reportage finde ich jetzt auch nicht so schlimm, wie gesagt, haben wir allerdings mit den anderen Gruppen nichts am Hut. Daher gibt es von meiner Seite auch kein Fremdschämen.
      Selbstportraits und Klamotten – Fashion und Ego Blogs halt ^^“ Deswegen verstehe ich solch eine „Kritik“ ja auch nicht. Es gab natürlich auch anderes Feedback, das vielleicht auch nicht so nett ausgefallen ist, aber die verstehe ich dann schon mit einer guten Begründung!
      Link zur Reportage schicke ich dir gleich!

  16. Hallo Kim, ich lese auch sehr gerne unterschiedlichste Blogs u.a auch deinen. Meine Meinung zu der ATV Sendung: Ich finde ATV ist ja nicht unbedingt der Anspruchsvollste Sender. Dementsprechend ist die komplete Reportage, welche auch andere Geschichten beeinhaltet vom niveau der Menschen auch nicht unbedingt hoch. Ich finde es eigentlich sehr schade das du dort mitgemacht hast, weil dein Blog alles andere als in diese „Sparte von Menschen“ oder in diesem “ Gemeindebauniveau“ einzukategorisieren ist, auch wenn du über Beauty und Kosmetik schreibst, wirkt dein Blog eher Bodenständig. Desweiteren sehe ich dich vom Blog her nicht als Menschen der in so einer Reportage etwas zu suchen hat. Ich finde du passt dort nicht so hinein. ( Natürlich kann ich mich irren, ich kenn dich ja nicht persönlich). Das sich andere Blogger, welche ebenfalls eher Bodenständiger sind, sich für die Reportage schämen, ist einbisschen verständlich, weil sie nicht in diese ATV Gemeindebau kategorie fallen wollen. Über Beauty und Kosmetik zu schreiben ist ja nichts verwerfliches, und es ist nicht jede Frau die sich dafür interessiert gleich Oberflächlich. Aber das ATV Sender niveau hat dies irgendwie passend zu den anderen Reportagen, als ziemlich Oberflächlich rübergebracht.Wie gesagt, wenn man sich für so eine Sendung hergibt, dann muss man auch damit rechnen dass man in diese Kategorie eingestuft wird, und das andere Blogger die sich davon abgrenzen wollen ( was verständlich ist) sich ein bissl dafür Fremdschämen, weil sie eben nicht dieser schlag Mensch sind, genauso wenig wie du glaub ich bist. Wie gesagt, ich finde es schade das du dort mitgemacht hast, ich denke du bist komplett anderer Typ Mensch.

    • Hallo Sandra,
      zuerst einmal freut es mich sehr, dass du meinen Blog liest! Ich freue mich ehrlich über jeden Leser! :)
      ATV ist mit Sicherheit nicht der anspruchsvollste Sender und das ist mir auf jeden Fall bewusst. Wir wollten nette und bodenständige Blogger zeigen, die wir auch sind. Vermutlich ist es nur in meinen Augen so: mittlerweile sind einige ziemlich abgehoben, was ich sehr schade finde.
      Ich finde es sehr lieb, dass du der Meinung bist, dass ich gar nicht in dieses Milieu passe!
      Also ich möchte das Bloggen jetzt nicht schlechter machen – aber ich muss ehrlich zugeben, dass die meisten Blogs nicht sonderlich anspruchsvoll sind. Wie hätte das weniger oberflächlich gestaltet werden können? Das ist schon sehr schwierig, denke ich.

      Ich versuche es auch ein wenig anders zu erklären. Paris Hilton ist Sängerin/Schauspielerin/It Girl, aber alle restlichen Schauspieler distanzieren sich nicht plötzlich von diesen Berufen und schämen sich nicht plötzlich diesen Beruf auszuüben, da sowieso keine Verbindung zu dieser besteht. Diese Verallgemeinerung verstehe ich nicht wirklich. Ich könnte es aber schon verstehen, wenn die Familie sich davon distanzieren würde – immerhin tragen wir denselben Namen.

      Vielleicht kannst du meine Argumentation ein wenig besser verstehen!?
      Wie ist die Blogger-Gruppe denn deiner Meinung nach rübergekommen?

      Liebe Grüße,
      Kim

  17. Hallo Kim, danke für deine Antwort, ich versteh deine Argumentation, natürlich ist man nicht für die Komplette Bloggerszene verantwortlich nur weil man in einem Beitrag mitgemacht hat. Vielleicht war das einfach eine Schockreaktion der anderen, die sich mit dir und deinem Block identifizieren können…oder sie sind tatsächlich nur bitchig..solls ja auch geben. Vielleicht ist es auch eine mischung von beiden. Man wird es wohl nie genau erfahren. :) Vielleicht war ihnen nicht bewusst wie vielschichtig die Bloggerszene ist. Oder sie sind Hipsters…die sind sowieso gegen alles was mainstream ist, und da Blogger nun in ATV zu sehen sind, geht das gegen das Hipster Individualitäts tum. ..who knows!

    Also ich hatte den Eindruck das die Blogger gruppe schon einbisschen Oberflächlich rübergekommen ist, aber bei dem Thema beauty liegt das irgendwie auf der Hand. Vielleicht wäre die Bloggergruppe etwas weniger Oberflächlich rübergekommen, wären die anderen Beiträge nicht so proletenhaft tief gewesen. Ansonsten kann ich nicht viel über die Bloggergruppe sagen, als Zuschauer sieht man ja die komplette Sendung im Kontext. Schlimm fand ich euren Beitrag nun nicht explizit.
    Gruß Sandra

    • Hi Sandra,
      danke für deine Wortmeldung! :)
      Also ich würde soweit gehen zu sagen, dass wir gar nicht für die Bloggerszene verantwortlich sind. Die Verantwortung trägt jeder einfach für sich selbst.
      Was soll’s? Mir ist es ehrlich gesagt, wieso sie so reagieren – für mich ist es eigentlich ziemlich offensichtlich. Zudem ich nur von einer bestimmten Gruppe negatives Feedback bekommen habe.
      Von einigen Freunden gab es zwar auch negatives Feedback, aber jetzt nichts, was man nicht nachvollziehen könnte…. daher viel Lärm um nichts 😀

      Klar, die Bloggergruppe war ein wenig oberflächlich – aber ich denke es ist schwer tiefgründiges darzustellen. Ich glaube nicht, dass das Fernsehen mir dabei zuschauen möchte, wie ich den Spiegel oder die Zeit lese 😀

      Danke für dein Feedback! Ich versuche dein Feedback natürlich irgendwie umzuwandeln, auch wenn fernsehtechnisch aktuell gar nichts geplant ist :)

  18. Ach ja,… ich denke ihr habt aus der ATV Sendung sowieso das beste gemacht. Mehr Bodenständigkeit ist bei ATV nicht zu erwarten. Außerdem erhöht das Proletentum die Einschaltquoten. Weil es zum einem voll lustig ist zuschauen, wie cool sie sich dabei vorkommen und zum anderen weil manche sich damit identifizieren können. Somit hat jeder was davon. Wollt ihr einen Seriösen beitrag über Blogger machen, müsste es ein anderer Sender sein, der die Vielfältigkeit der Blogger zeigt, und Qualitätsjournalismus betreibt, da ist nun ATV definitiv der schlecht gewählteste Sender.

    • Ich habe auch einen ganz kurzen Beitrag auf ORF indirekt über Blogger gesehen, den ich im Gegensatz zu unseren, gar nicht glaubwürdig finde. Irgendeine schlecht gekleidete Person wurde zur Streetstyle-Queenge gekürt, was ich unglaubwürdig finde, da sie nicht besonders viel Stil hat und zudem mit der Gruppe im echten Leben befreundet ist.
      Bei uns war nichts gescripted oder abgekartet – aber dennoch würde ich jetzt mal sagen, dass das Fernsehen nun mal so ist :/

Kommentar verfassen