Injustice – Götter unter uns, Band 1

Erst vor wenigen Monaten ist das Multikonsolenspiel „Injustice – Gods among us“ für die heimischen Konsolen erschienen. Ich habe das Spiel nicht, da es einfach viel zu heiß zum Zocken ist. Aber ich überlege noch, ob das Spiel einen Kauf wert ist. Könnt ihr es mir empfehlen?

Ich habe zwar keine Zeit für Videospiele, aber dafür nehme ich mir etwas mehr Zeit, um Comics zu lesen. Und wie es der Zufall so will, gibt es auch von diesem Spiel einen passenden Comic, der die Vorgeschichte vom Spiel erzählt.


Man sieht einen glücklichen Superman, der neben seiner großen Liebe Lois Lane liegt. Er lauscht dem, für ihn schönsten Geräusch auf Erden. Es ist Lois‘ Herzschlag und und der Herzschlag des Babys, das sie erwartet. Clark Kent könnte nicht glücklicher sein und sein Glück scheint vollkommen.
Auf einer Routine-Recherche wird Lois Lane kurzerhand entführt. Superman sucht sie unentwegt, findet sie allerdings nicht. Daraufhin müssen sogar die Mitglieder der Justice League mithelfen. Doch Superman kommt den anderen Mitgliedern zuvor und findet Lois zuerst. Durch ein Nervengas hält er Lois für Doomsday und greift die Schwangere an und ist für ihren Tod verantwortlich. Danach ist nichts mehr das was es mal war.

Superman tötet zum ersten Mal und auch die Weltordnung wie sie aktuell ist, bleibt nicht wie sie war. Clark verbreitet seine neue Nulltoleranz Politik und die Welt muss sich seinen Ansichten beugen.

Es ist ein tragischer, aber auch gleichzeitig genialer Auftakt, um eine andere Ära bzw. ein Spiel einzuleiten. Denn in diesem Universum herrscht die alte Hackordnung nicht mehr und wird gewaltig auf den Kopf gestellt. Supermans Verwandlung ist interessant zu beobachten. Wie reagiert der stärkste Mann auf Erden, wenn an seinen Händen plötzlich Blut klebt? Wie wird er reagieren, wenn es sich hierbei um den Menschen handelt, den er am meisten liebt?

Fazit: Es ist ein sagenhaft spannender Band, da man Superman nur selten in diesem Zustand sieht. Genau aus diesem Grunde sollte man sich diesen Band nicht entgehen lassen.
Injustice – Götter unter uns, Band 1, Tom Taylor, Axel Gimenez, Mike S. Miller, Jheremy Raapack, Bruno Redondo, David Yardin

Ähnliche Beiträge:

8 thoughts on “Injustice – Götter unter uns, Band 1

  1. Den Comic hatte ich schon des Öfteren in der Hand. Aber nun werd‘ ich ihn wohl doch nicht lesen. Ein bisl‘ Familienglück wünscht man den Superhelden dann doch….

Kommentar verfassen