Aquaman 2 – Die andere Liga

Den ersten Band vom ungeliebten Helden und Mitglied der Justice League Aquaman fand ich grandios. Es wurde sehr schön gezeigt, wie er als Aquaman kämpft, aber auch wie sein Leben auf der Erde verläuft. Ungeliebt und nicht akzeptiert, dulden ihn die Menschen nur auf der Erde, um sich über ihn lustig zu machen. Aber nichtsdestotrotz kämpft er für das Gute und beschützt die Menschen. Das ist der Status Quo des letzten Bandes ohne zu spoilern.


Im zweiten Band wird Arthur Curry, so Aquamans bürgerlicher Name, mit seiner Vergangenheit konfrontiert. Black Manta tötet eine Verbündete Aquamans und ist auf der Suche nach ihm. Sein Todfeind will nichts Sehnlicheres als dessen Tod. Black Manta will an ein Relikt herankommen und hinterlässt so seine Spuren. Shin, ein brillianter Wissenschaftler, scheint eine Verbindung zu Black Manta zu haben. Ist er letzten Endes ein Verräter, der Arthur hintergeht und sogar verraten hat?
Und wieso schwört Black Manta überhaupt Rache?

Nach einem tollen ersten Band ist der zweite Band etwas ernüchternder. Nach dem fulminanten Start folgt eine abgespeckte und weniger spektakuläre Story, die mehr an Land ausgetragen wird und weniger Aquamans Fähigkeiten fordert. Es ist nicht gelungen, Aquaman vom Saubermann Image zu befreien, da seine weiße Weste dadurch einfach nicht angekratzt wird. Er tut nämlich trotzdem immer das Richtige und in dieser Hinsicht kann der Leser einfach nicht getäuscht werden. So zähle ich diesen Comic nicht zur düsteren Reihe und da lasse ich nicht mit mir verhandeln!
Die Zeichnungen sind wahnsinnig detailreich, jeder Pinselstrich sitzt und Ivan Reis erschafft eine richtig tolle Atmosphäre. Auch die Kolorierung und die Farbwahl sind sehr gut geworden. Hier lässt sich wohl definitiv kein Makel feststellen.

Fazit: Ich habe mir nach dem Start ein wenig mehr erwartet. Ich wollte viel mehr Action sehen, letzten Endes wurde zwar auch Action gezeigt, es ging jedoch aber in eine andere Richtung. Klar ist die Geschichte von Aquaman spannend zu verfolgen, aber ich hoffe, er bleibt im nächsten Band dem Wasser nicht wieder fern.
Aquaman 2, Geoff Johns, Ivan Reis

Ähnliche Beiträge:

4 thoughts on “Aquaman 2 – Die andere Liga

  1. Genau aus dem Grund habe ich vor kurzem auch mit Aquaman angefangen. Ich fand immer er ist der langweiligste Superheld von allen und er hat ja auch echt nen schlechten Ruf. Also DC dann den Reboot gestartet hat hab ich mit dieser Reihe begonnen und was soll ich sagen? Aquaman rockt schon! Fan bin ich zwar nicht von ihm aber der schlechte Ruf ist mit der neuen Reihe für mich aus der Welt geschafft.

    Viele Grüße

    • Ich weiß nicht, wieso er einen schlechten Ruf hat, ich finde ihn gar nicht langweilig. Aber seine anderen Auftritte habe ich ja leider auch nicht verfolgt.

Kommentar verfassen