Der erste Run und die richtigen Laufschuhe…

Ich tausche heiße Heels gegen Laufschuhe!

Ich tausche heiße Heels gegen Laufschuhe!

Wie wichtig die richtigen Laufschuhe sind, weiß man, wenn die falschen Schuhe in Aktion treten. Ich wusste, dass ich neue Schuhe benötigen würde und hatte sogar einige bestellt, um die richtigen zu finden. Man merke: Auch bei Schuhen verlasse ich mich mittlerweile auf Onlineshops.
Doch es dauerte einige Tage, bis ich diese auch erhalten würde und ich wollte irgendwann unbedingt laufen gehen. Warten ist nicht gerade meine Stärke, daher lief ich einfach mit meinen alten Sportschuhen drauf los. Beim Laufen bemerkte ich jedoch, dass ich nicht sehr lange durchhielt. Denn ein Fuß schmerzte. Meine Schuhe fühlte sich so an als ob Steine drinnen wären – nur mit dem feinen Unterschied, dass ich diesen nicht herausbekam, weil da keiner war und ich davon Blasen bekam. Schmerzend musste ich feststellen mit den alten Schuhen würde das nichts werden.


Der erste Lauf war nicht so wie ich es mir vorgestellt hatte. Ich war nach nicht einmal einer viertel Stunde fix und fertig. Ich war komplett schweißgebadet und mein Kopf war komplett rot, meine Nase triefte. Das war früher nie so! Ich kann mich nicht daran erinnern, dass ich früher so geschwitzt habe. War das normal? Würde sich das wieder legen? Muss mein Körper sich lediglich wieder an Bewegung gewöhnen?
Jein! Irgendwie reagiert mein gesamter Körper nun komplett anders auf Bewegung! Ich schwitze viel schneller, mein Gesicht rot läuft an. Interessant, dass ich früher gar nicht mit diesen Problemen kämpfen musste.
Es trat am nächsten Tag etwas ein, womit ich absolut nicht gerechnet hätte: ein äußerst heftiger Muskelkater! Ich konnte zwei bis drei Tage lang keine Stufen mehr ordentlich hinuntergehen. Vielleicht sollte man damit rechnen, wenn man eine zehnjährige Laufpause einlegt.

Ich habe zwei verschiedene Paar Schuhe bestellt. Das eine Paar engte meinen rechten Fuß etwas ein und war etwas schwerer als das andere Paar. Das andere Paar war federleicht und ich fühlte mich wohl in den Schuhen. Da ich auch die knallige Farbe mochte, wusste ich, dass ich mein richtiges Paar gefunden hatte. Es sind vielleicht nicht die besten Schuhe mit der perfekten Dämpfung, aber ich fand den Preis unschlagbar, es waren trotzdem Laufschuhe und da ich mich nicht als Marathonläufer sehe, sondern nur hin und wieder laufen gehen werde, benötige ich auch keine Schuhe für 200€.

Laufen fand ich schon immer langweilig, daher wäre mir nie vorher in den Sinn gekommen auf die Straße zu gehen und ein Bein nach dem anderen zu bewegen.
Aber irgendwann ändert sich die Einstellung und man möchte den Körper ärgern und ihn quälen. Ich laufe zwar nun ab und zu, aber es macht mir einfach immer noch keinen Spaß.
Mühsam ernährt sich das Eichhörnchen und nur langsam schmilzt das Fett.

Ähnliche Beiträge:

14 thoughts on “Der erste Run und die richtigen Laufschuhe…

  1. Die richtigen Schuhe sind wirklich viel wert. Trage ich die falschen, tut mir in kürzester Zeit irgendwas weh Füße, Knie oder auch Rücken, je nach Schuh was anderes. Und wenn sie dann noch so schön knallig sind, dann macht das Laufen doch direkt noch mehr Spaß :)
    Liebe Grüße

  2. Da hilft nur Training . Aber lass es langsam angehen. Viel Spaß mit den neuen Schuhen. Ich wünsche dir ein schönes und entspanntes Wochenende. L.G.

    • Laufen ist wirklich langweilig, ich verstehe es auch nicht, wenn die Leute das aus Leidenschaft machen. Es ist wirklich die reinste Langeweile.
      Die roten Heels sind nur Zierde. Die sind zu schön um auf der Straße präsentiert zu werden ^^

  3. Laufen findest du langweilig und dir macht es noch immer keinen Spaß. Glaubst du nicht es wäre besser für dich dir eine andere Sportart zu suchen und Spaß daran zu haben als dich da durch zu quälen?

    • Ich weiß nicht…. Ich glaube eher, dass ich gar keinen Spaß am Sportln habe!? :S
      Also Sport generell macht mich nicht besonders glücklich. Ich habe doch so oft gehört, dass das erst noch kommt :S

      • Wenn du danach gehst, dann raffe dich doch demnächst auch bei Regen auf. Im Normalfall tut der dir nichts ;p Und auch wenn es dunkel ist, die Hauptallee ist eh ausreichend beleuchtet und es sind viele Läufer unterwegs. :)
        Und ansonsten: Klettern, Raffahren, Tanzen, Synchronschwimmen, Bockspringen oder irgendwas wofür du halt zahlen musst. Soll auch so manchen motivieren ;D

        • Ja, ich könnte mal wieder meine Kletterschuhe auspacken! Hatte ich schon oft vor, aber irgendwie noch nicht die volle Motivation dafür gefunden.
          Ich habe mich jetzt eh für einen USI Kurs angemeldet :) Bin gespannt wie der wird :)

          Die Hauptallee ist gut beleuchtet, das stimmt. Aber die Stadionallee dafür weniger und da sind kaum Autos oder Läufer. Da fürchte ich mich allein im Dunkeln dann schon :'(

  4. Ich muss meine Kletterschuhe dann auch mal wieder hervorholen…
    Aber bitte, ein Kurs ist eh schonmal gut :)

    Hmm findest? Wäre mir noch nie so aufgefallen, dass da kaum jemand ist oder das schlecht beleuchtet wär. Aber könntest ja auch mit dem Bus zurück fahren, dann ersparst dir das Stück.

    • Ja, ich war vor einigen Wochen und da war es sehr schlecht beleuchtet. Mein Glück war nur, dass an dem Tag ein Fußballmatch war und viele Menschen und Polizisten unterwegs waren. Jetzt werde ich es natürlich tunlichst vermeiden so spät noch laufen zu gehen!

      Ja, nächste Woche startet der USI Kurs endlich! :)
      Freue mich schon

  5. Also da laufe ich lieber die Allee alleine entlang, bevor mir die bereits vor dem Match betrunkenen Bierdosenpöbler entgegen kommen, die sich das ein oder andere Kommentar nicht verkneifen können ^^

    • Also da hatte ich keine Probleme. Es hat mich keiner angepöbelt oder irgendwas gesagt :) Und es war mir immer noch lieber als bei Dunkelheit alleine runterzulaufen :S

Kommentar verfassen