Green Points

Nachhaltigkeit ist mir wichtig. Ich finde es einfach bedeutend etwas zur Umwelt beizutragen.
Das fängt bereits im Alltag an. Man kann seinen Müll recyclen, die alten Klamotten spenden oder seine Wäsche nicht im Trockner trocknen, sondern draußen aufhängen.
Man muss gar nicht viel tun, oft reichen die Kleinigkeiten, um etwas beizutragen.

Nun möchte auch die ÖBB etwas dazu beitragen, denn mit den Green Points wird eine neue Initiative eingeführt mit der man nun Gutes tun kann. Mit jeder Fahrt kann man nun Green Points sammeln und die gesammelten Punkte wiederum in Umweltprojekte im ganzen Land investieren.

Zu Beginn stehen acht Projekte zur Auswahl: Es gibt beispielsweise ein Schutzprogramm für gefährdete Tierarten oder Aufforstungsprojekte.

Um Green Points zu sammeln müsst ihr zuerst die App im App Store herunterladen. Das Sammeln ist denkbar einfach: Start und Ende werden mit dem Smartphone per Knopfdruck bestätigt, die dann wiederum in ein Projekt investiert werden können. Wenn die erforderliche Punkteanzahl von Usern zusammengetragen und gesammelt wird, kann ein Projekt umgesetzt werden.

Es ist auf jeden Fall eine vorbildliche Sache und ich finde die Idee super! Fahrt ihr oft mit der Bahn? Werdet ihr ebenfalls Green Points sammeln?

Sponsored Post

Ähnliche Beiträge:

  • Keine ähnlichen Beiträge gefunden.

2 thoughts on “Green Points

  1. In der Arbeit bin ich die grüne Polizei. Meine Arbeitskollegen sind solche Ignoranten und ich schimpfe oft mit denen. Wir können einige Sachen trennen und viele halten sich gar nicht daran, obwohl die Recyclingkübeln nebeneinander stehen!!

Kommentar verfassen