Baymax Review + Gewinnspiel

Ich hatte vorab schon positive Stimmen zu Baymax gehört und viele meinten, dass der Animationsfilm unheimlich lustig wäre.
Leider habe ich es nicht ins Kino geschafft, aber nun ist er endlich als Blu-Ray erschienen und nun kann auch ich meine Meinung kundtun!

Hiro Hamada ist ein kleiner Nerd und versucht sich auf den Straßen mit Roboterkämpfen. Sein großer Bruder Tadashi ist ihm da sehr ähnlich und befasst sich ebenfalls mit Robotik und ermutigt Hiro sich für die Nerd Schule zu bewerben. Der Junge präsentiert seine großartige Idee auf der Universität; alle scheinen begeistert und die Aufnahme für die Nerd Schule scheint fixiert zu sein. Doch ein Unglück ereignet sich: In der Universität breitet sich ein großes Feuer aus und im Versuch Professor Callaghan zu retten, kommt Tadashi dabei ums Leben. Was Hiro bleibt ist der Gesundheitsroboter Baymax mit dem er nun auf der Suche nach der Wahrheit ist….

Zuallererst: Viele wissen vermutlich nicht, dass „Big Hero 6“ einem Marvel Comic entstammt. Zumindest wäre mir das nirgends prominent untergekommen. Auf diese Info bin ich erst gestoßen, als ich den Auftritt des Marvel Vaters höchstpersönlich gesehen habe. Stan Lee ist, soweit es möglich ist, sehr konsequent in seinen Cameo Auftritten und danach musste ich erst mal recherchieren, wieso er in einem Disney Film vorkommt. Auch wenn Marvel nun zu Disney gehört, ist Disney trotzdem nicht gleich Marvel. Nerds verstehen das.

Die Baymax Blu-Ray wird mit zwei Kurzfilmen garniert: Mickys „Irrfahrt in Tokio“ und Feast.
Letzterer hat mich komplett begeistert, auch wenn die ersten zehn Sekunden mich ein wenig abgeschreckt haben. Mit dem Zeichenstil konnte ich mich anfangs nicht anfreunden, doch die Geschichte ist einfach nur rührend. Einfach selbst anschauen, der Film dauert nicht lang!

Zwar wurde angepriesen, dass er unheimlich witzig wäre, dennoch fand ich ihn nicht besonders witzig. Klar gab es einige lustige Stellen, aber es gibt schon einige Animationsfilme bei denen ich vor Lachen am Boden lag.

Die Stärken des Films liegen daher nicht auf der Komik, sondern an der starken Story. Hiro muss bereits am Anfang des Films einen herben Verlust einstecken, der tragischer nicht sein könnte. Als Vollwaise nun auch noch seinen Bruder zu verlieren… Disney, das ist einfach nur herzlos! Wie könnt ihr das nur tun? Ich glaube die Szene ist mindestens genauso schlimm wie die erste Szene in „Findet Nemo“ oder Bambi. Allerdings ist genau dies der Punkt, wieso Baymax so stark und gut ist: Der Film setzt sehr stark auf Emotionen und zeigt einen Jungen im Umgang mit großen Verlusten.

Obwohl der Titelheld nur ein Roboter ist und nicht mit Gesichtsausdrücken arbeiten kann, schaffen es die Macher stets, eine Beziehung zum Roboter aufzubauen. Dies ist nicht nur seiner sympathischen Statur zu verschulden, sondern auch seiner flapsigen Art. Gepaart mit einer traurigen Geschichte funktionieren die beiden Hauptcharaktere wunderbar. Nur für die vier Sidekicks interessiert man sich nicht allzu sehr. Wünschenswert wäre gewesen, wenn diese ebenfalls ein kleines bisschen Tiefe bekommen hätten ohne dabei von Hiro und Baymax abzulenken.

Ich hätte den Film nur allzu gerne in 3D im Kino gesehen, muss mit den Effekten aber leider zu Hause Vorlieb nehmen. Ich bin zufrieden und finde die Effekte sehr gut. Besonders die Hand von Baymax kommt gut zur Geltung.

Fazit: Nach dem Film wünsche ich mir auch so einen liebenswerten Gesundheitsroboter. Wer kann es mir verdenken? Disney hat eine tolle Arbeit abgeliefert und Roboter liebenswert gemacht. Die Story ist top und gehört meiner Meinung nach zu den besten Arbeiten, die Disney in den letzten Jahren abgeliefert hat!
Baymax – Riesiges Robuwabohu erscheint auf DVD, Blu-Ray und 3D Blu-Ray
Erscheinungstermin: 11.Juni 2015
Studio: Disney

Habt ihr den Film gesehen? Wie findet ihr Baymax?

 

Ich habe noch ein Gewinnspiel für euch! Ihr könnt zwei Blu-Rays gewinnen! Schickt einfach bis zum 3.Juli 2015 eine Mail an kimspencil(at)gmx.at.
Beantwortet nur eine Frage: Welcher bekannter Zeichner hat einen kleinen Gastauftritt? Betreff: Baymax

Ähnliche Beiträge:

21 thoughts on “Baymax Review + Gewinnspiel

  1. Hallo Kim,

    hm mich hat er leider nicht angezogen bei den Vorschauen die ich gesehen habe, vielleicht bin ich aber auch nur verwöhnt *gg*
    lg Tanja

    • Vorschauen finde ich nicht immer aussagekräftig! Ab und zu muss man einfach mal reinschalten! Ich bin begeistert und das bin ich sonst eher selten! :)

  2. Jaaaaaa, ich hab ihn als Sneak gesehen und fand ihn unglaublich schön.Als witzig würde ich den Film allerdings auch nicht bezeichnen, wobei man an einigen Stellen wirklich herzlich lachen kann. Für mich auch einer der besten Disney Filme der letzten Jahre :)

  3. Ich hab das Gefühl der Film wäre gerade erst im Kino gewesen. Irgendwie ging der recht unter, aber wenn ich was dazu höre, ist es genau wir bei dir hier, eher positiv. :) Muss ich mal sehen!

  4. Oh den gibt es schon zu kaufen? Das geht auch echt immer schneller. Ich fand die Vorschau irgendwie merkwürdig und hatte eigentlich kein Bedürfnis ihn zu sehen. Aber nach deiner positiven Review werde ich ihn mir doch mal ansehen.

  5. Ich habe den Film leider noch nicht gesehen, werde das aber sehr bald nachholen und bin sehr gespannt… nach deinem Artikel im Übrigen auch auf die Kurzfilme 😉

  6. Der Film basiert leider nur locker auf den Big Hero 6 Comics. Alleine Fred (http://marvel.wikia.com/Fredzilla_(Fred)_(Earth-616)) und Baymax (http://marvel.wikia.com/Baymax_(Earth-616)) sind in der Comic Version sehr sehr anders als in dem Film.
    Trotzdem genialer Film! Die Fist Bumps zwischen Hiro und Baymax haben sich irgendwie bei meinem Bruder und mir auch eingebürgert. 😀

    Und 3D war auch nur in den Szenen mit dem Bösewicht interessant. Ansonsten wie so oft leider total lahm 😉

  7. Den Film habe ich leider nicht im Kino gesehen, wollte aber unbedingt hin. Nun steht der Film auf meiner Wunschliste und ich schaue mir fast wöchentlich die Trailer an. Er ist zu süß, so paddelig und dick. Ich fahre ja total auf unförmige, dicke Wesen ab : D

  8. Ich liebe Baymax – ich war sooooo begeistert vom Film. Leider lief er bei uns im Kino nicht so klasse und deswegen würde er schnell in die kleineren Kinosäle gepackt und dann ganz heraus genommen (Insiderwissen weil ich im Kino arbeite). So schade denn es ist wirklich ein super Film und wie du sagtest eigentlich so ziemlich das Beste was Disney in den letzten Jahren so heraus gebracht ist. Jetzt warte ich nur noch darauf das Geld übrig bleibt nachdem ich meine Urlaub gebucht habe und dann hol ich mir auch die Blu Ray und werd meinen Freund zwingen ihn anzuschauen. 😀

    Liebste Grüße,
    Hannah. :)

    • Ich verstehe das nicht, dabei war er wirklich toll! Schade, dass er nicht so gut gelaufen ist! Diesem Film hätte man den Erfolg wirklich gegönnt!
      Balalalala!

Kommentar verfassen