Aquaman 6


Noch bei der letzten Review habe ich geschrieben wie Aquaman in die Bedeutungslosigkeit abdriftet und immer uninteressanter wird. Zu wenig ist im fünften Band von Aquaman passiert, doch das soll sich wieder ändern. Kann der sechste Band überzeugen? Immerhin wird ein Crossover mit Swamp Thing versprochen, denn das Grün ist prominent auf dem Cover von Aquaman 6 platziert!

Im sechsten Band geraten Swamp Thing (das Grün) und Aquaman (das Blau) aneinander. Wer wird sich am Ende durchsetzen können? Wird das Meer siegen oder werden die Pflanzen Überhand nehmen? Währenddessen regiert Mera Atlantis und ein Schritt in die Zukunft wird gemacht, in der Mera und Aquaman kein Paar mehr sind.

Ich war schon immer ein Fan von den Geschichten vom Rot (Animal Man) und vom Grün (Swamp Thing). Crossovers werden von mir auch stets herzlich begrüßt – denn diese versprechen die doppelte Anzahl an Superheldenpower!
Doch ein klein wenig war ich schon enttäuscht als ich bemerkt hatte, dass Swamp Thing nicht mal halb so prominent im Band vertreten ist, wie angedeutet.
Zwei Kapiteln lang mischt er mit, dann ist das kurze Stelldichein auch schon vorüber, was ein wenig schade ist.

Erst ab dem fünften Kapitel von Aquaman wird es spannender, während die anderen Kapiteln eher langweilen als für Action sorgen.
Denn hier passiert ein Zeitsprung von fünf Jahren und die Lage hat sich für alle Charaktere geändert. Aquaman wird des Verrats bezichtigt, hat eine neue Freundin, aber auch einen altbekannten Feind. Außerdem verbündet sich Arthurs ehemalige Geliebte mit einem Feind. Fünf Jahre sind eine lange Zeit – doch was ist passiert? Weniger bieten die aktuellen Geschehnisse Spannung, vielmehr hat der Leser nur wenig Ahnung davon was in den nicht gezeigten Jahren passiert ist und wie es überhaupt zu den aktuellen Ereignissen kommen konnte.

Fazit: Ich fand die ersten zwei und die letzten zwei Kapiteln spannend, während der Mittelteil recht unspektakulär wurde. Auch in diesem Band fehlt die Handschrift des Masterminds Geoff Johns, da es schwer zu beurteilen ist, ob die letzten zwei Kapiteln gelungen sind, da man als Leser einfach gespannt ist was in den fünf Jahren passiert ist oder ob die Kapiteln wirklich gut geschrieben wurden.
Aquaman 6, Jeff Parker, Charles Soule, Dan Jurgens, Paul Pelletier, Alvero Martinez, Jesus Saiz, Sean Chen

Ähnliche Beiträge:

Kommentar verfassen