Low Carb Heidelbeer Muffins

Low Carb Heidelbeer Muffins

Low Carb Heidelbeer Muffins

Ich hatte vor Kurzem einen Heidelbeer Muffin vom Jaja Low Carb Bistro. Der Muffin war komplett bröselig und ist in sich zusammengefallen, obwohl er nicht besonders trocken schmeckte. Auch Eier waren drinnen – wenn der Muffin vegan gewesen wäre, hätte ich den bröseligen Zerfall noch nachvollziehen können.
Dem war nicht so und ich dachte mir, dass ich das doch auf jeden Fall besser zusammenbringen könnte! Zumindest müsste es Rezepte geben, die meiner Meinung nach für eine bessere Konsistenz sorgen!
Ich habe ein Rezept für Low Carb Heidelbeer Muffins gesucht, gefunden und bin gescheitert!

Zutaten:
100g Mandelmehl
40 g weiche Butter
2 Eier
60g Heidelbeeren
1 TL Backpulver
30 Gramm Erythrit
eine Prise Vanillepulver

1. Eier trennen und Eiweiß zu Eischnee schlagen
2. Eigelb und Butter miteinander verrühren; restliche Zutaten hinzugeben.
3. Eischnee unterheben und Teig in die Förmchen geben.
4. Bei 160° vorgeheiztem Backofen für 20 Minuten backen lassen.

Der Aufwand ist überschaubar und die Muffins sind schon nach kurzer Zeit fertig. Das ist natürlich positiv, allerdings gibt es einen Haken: Die Muffins schmecken nicht besonders gut. Mir haben sie nicht gemundet. Obwohl ich lediglich neun kleine Muffins fabriziert habe, habe ich gerade mal 2-3 Stück gegessen. Ich konnte mich nicht weiter motivieren etwas derart langweiliges zu essen. Der Geschmack ist wirklich nicht sehr kräftig, die Muffins schmecken einfach nicht. Daher bleibe ich weiterhin auf der Suche nach einem vielleicht besseren Rezept mit Heidelbeeren. Zumindest weiß ich jetzt, dass dieses Rezept zu nichts taugt.

An diesem Rezept habe ich mich orientiert

Ähnliche Beiträge:

Kommentar verfassen