Crossed 12


Wenn es eine Reihe gibt, der ich entgegenfiebere, dann ist es Crossed. Auch wenn ich nicht von der Qualität eines jeden Bandes vollkommen überzeugt bin, ist es doch irgendwie spannend die Charaktere in dieser hoffnungslosen Welt zu beobachten.
Wir sind sogar schon beim zwölften Band angelangt, der aus drei Kurzgeschichten besteht.

Die erste Geschichte dreht sich um einen Rassisten und einen Hippie. Für einen geht es nur um Rache. Man braucht schließlich einen Sinn im Leben. Doch die Pläne ändern sich nachdem das Duo eine Schwangere aufsammelt.

Die zweite Geschichte zeigt den Ausbruch in Japan. Auch hier geht es wieder um Rache. Denn eine junge Mangaka stellt sich ihrem wahrgewordenen Dämonen inmitten des Ausbruches der Gefirmten. Sie hat die Wahl sich an ihrem Peiniger zu rächen – doch wird sie sich selbst um ihn kümmern? Oder entscheidet sie sich dafür ihn laufen zu lassen?

Die dritte Kurzgeschichte stellt einen Charakter in den Mittelpunkt, der Crossed Lesern bereits bekannt sein dürfte: Jacksons Geschichte wird hier erzählt. Dass er ein wenig verrückt ist, hat sich bereits abgezeichnet. Dies weiß er selbst und so vermutet man, dass er seine Lebensgeschichte Schaufensterpuppen erzählt. Verrückt genug wäre er zwar, aber seine Verrücktheit sorgt für einen kleinen Twist am Ende.

Die Geschichte um den Racheengel finde ich hingegen sehr spannend. Solch eine Story gab es in Crossed noch nicht. Ausbrüche haben Crossed Leser zwar schon gesehen, aber hier wirkt es irgendwie anders, da der Ausbruch mal in einer abgelegenen Gegend stattfindet.
Nie wurde eine Rachegeschichte ohne Rache erzählt. Daher finde ich die zweite Geschichte rund um die Mangaka besonders stark.

Fazit: Abgesehen von der ersten Kurzgeschichte, finde ich jede Geschichte gelungen. Eine Geschichte rund um eine Schwangere gab es bereits und einen Rassisten in den Mittelpunkt zu stellen, finde ich irgendwie nicht sonderlich spannend.
Crossed 12, David Hinde, Simon Spurrier, Gabriel Andrade, Rafael Ortiz, Fernando Heinz

Ähnliche Beiträge:

Kommentar verfassen