Asiatische Airlines

Malaysia Airlines

Malaysia Airlines

Während meiner Reise bin ich mit so einigen Fluglinien geflogen. Ich finde nur selten Erfahrungsberichte mit diversen Airlines und denke, dass meine Erfahrungswerte sicher einigen Reisenden helfen könnte. Daher gibt es einen Beitrag über asiatische Airlines! 

Von Qatar habe ich auf Anfrage nur Gutes gehört und auch die vermeintliche Freundin, die ich mal kurz erwähnt hatte, hatte nichts negatives zu sagen. Die Airline spricht selbst von 5 Sternen Komfort, mehr Platz, exquisitem Essen und guter Unterhaltung.
Ich bin ein kritischer Mensch und schmiere nichts und niemandem Honig ums Maul. Zwar darf das Gepäck bis zu 30kg wiegen und die Bordunterhaltung ist wirklich vielfältig, aber noch etwas verbesserungswürdig. Es gibt viele Filme und Serien zur Auswahl, jeder sollte hier fündig werden, doch die Casual Games lassen sich kaum mit dem Touchscreen oder mit dem Touchpad spielen. Ich tue mir schwer dabei Knöpfe zu drücken, die nur angedeutet werden. Für Casual Games reicht eine Toucheingabe, aber dennoch geht die Steuerung nicht locker von der Hand.

Doch konnte ich sonst keinen Unterschied zu anderen Airlines erkennen.
Das Boardpersonal ist nicht freundlicher als bei anderen und das Essen schmeckt genauso mies wie bei anderen Fluglinien. Der Sitzplatz ist genauso eng wie beim Rest; ich kann nicht mal einen Unterschied zwischen der billigen Fluglinie Tiger Air und Qatar erkennen.
Auch waren angepriesene Säfte bei den Flügen einfach nicht vorhanden. Man sollte nicht so viel versprechen, denn Versprechen, die nicht gehalten werden, sind Kundentäuschung.

Mit Malaysia Airlines hatte ich den angenehmsten Flug. Das Flugzeug war halbleer, viele hatten ihre eigene Reihe und der Flug war angenehm. Ich hatte einen Platz beim Notausgang erwischt und hatte wirklich zum ersten Mal Beinfreiheit. Und das sage ich als Person, die nicht gerade mit ellenlangen Beinen angeben kann.
Es ist schade, dass sich keiner mehr traut, mit der Malaysia Airlines zu fliegen. Ich hoffe inständig, dass die Airline sich irgendwann wieder fangen kann und die Menschen wieder Vertrauen in die Airline gewinnen, bevor die Fluglinie das Handtuch werfen muss.

Mit Asia Air hatte ich bei meiner Reise die schlechteste Erfahrung gemacht. Ich hatte vergessen mein Gepäck vorher online zu buchen. Denn aufgegebene Koffer kosten einfach und so musste ich 19kg aufgeben und die Last Minute Buchung klappte online leider, wie erwartet nicht. Ich musste daher ordentlich für das Gepäck draufzahlen. Der Grundpreis war für 15kg, jedes weitere Kilo wurde als Übergewicht behandelt, was nicht ganz günstig geworden ist. Ich musste für die Aufgabe des Gepäcks eine dreistellige Summe zahlen, was natürlich extrem blöd gelaufen ist. Hätte ich meinen Flug bei Malaysia Airlines gebucht, hätte ich nicht nur vielleicht Beinfreiheit gehabt, sondern hätte nicht einmal 100€ für den Flug innerhalb Asiens gezahlt und das Gepäck wäre dabei inkludiert gewesen. Zudem kriegt man weder Getränke, noch Snacks bei Asia Air, bei Malaysia Airlines kriegt man immerhin Erdnüsse.

Außerdem war der Flug sehr holprig und wir gerieten in heftige Turbulenzen. Diese waren so schlimm, dass viele Passagiere sogar schrien. Angenehm ist wirklich etwas anderes und mir ist bewusst, dass dies jeder Airline hätte passieren können. Aber für mich ist bereits die Sache mit dem Gepäck ärgerlich gewesen, sodass ich die Airline dennoch künftig meiden möchte.

Mit Tiger Air bin ich ebenfalls geflogen, aber hier habe ich keine sonderlich schlechten Erfahrungen gemacht. Für aufgegebenes Gepäck muss man ebenfalls zahlen – dies habe ich vorab online gemacht. Man kann sich für Gepäck in verschiedenen Kategorien entscheiden. Ich habe anfänglich mit 25kg max gerechnet, musste aber im Laufe der Reise feststellen, dass es eventuell mehr werden könnte. Das Gewicht kann online aufgestockt werden und kostete mich zusätzlich ungefähr 8S$. Hätte ich die Gepäckaufgabe vorher nicht gebucht, hätte ich wieder sinnlos ein kleines Vermögen draufzahlen dürfen. Zwar habe ich keine schlechten Erfahrung mit Tiger Air gemacht, hätte aber auch hier stattdessen mit Malaysia Airlines fliegen können/sollen.

Mein Tipp hier: Billigfluglinien sind nicht billig, wenn man Gepäck mithat. Mir ist das natürlich bewusst gewesen, wollte aber zu bestimmten Uhrzeiten fliegen, da ich alles penibel planen muss.

Ähnliche Beiträge:

  • Keine ähnlichen Beiträge gefunden.

4 thoughts on “Asiatische Airlines

  1. Oh, es gibt eine eigene Welt für Airlines und konkrete Fluglinien Reviews. Eine Seite war richtig interessant und informativ..leider hab ich mir den Link nicht gespeichert. Aber wenn man googlet, findet man auch gute Treffer.

    Es gibt so viele Parameter, die einen komfortablen Flug beeinflussen wie Freundlichkeit und Verständlichkeit der Flugbegleiter, Flugzeugtyp (!!), Online-Funktionen, Gepäckvorgaben, Wetter, Essen/Snacks und tatsächlich auch die Passagiere selbst. (-> ich buche nie wieder eine chinesische Airline…) Und manchmal kann man mit einigen auch einfach nur Pech haben. Da ich meistens nur penne,ist mir der Faktor Passagiere am wichtigsten geworden.

    • Ich finde die Meinungen anderer nicht so aussagekräftig. Manche sind so einfach zufriedenzustellen, während ich das gar nicht bin. Daher finde ich es wichtig auch mal kritischere Stimmen zu finden.
      Wie waren deine Erfahrungen mit der chinesischen Airline??

      • echt? findest du? was essen angeht auf jeden fall. aber in sachen flügen empfinde ich die reviews als eher pingeliger :)

        schlimm..die stewardessen sind unfreundlicher, haben quasi so gut wie nie ein lächeln übrig, und das allerschlimmste sind aber die chinesischen passagiere. die benehmen sich echt wie affen. verdreckte klos, null rücksicht auf mitreisende. schlafen kannst du echt so gut wie abhaken, die springen und brüllen rum auch wenn es dunkel im flugzeug ist und einige schlafen wollen. außerdem drängen die sich überall durch und schubsen einen auch ohne gewissen weg. brauch ich echt nie wieder im leben.

Kommentar verfassen