Flash 8: Angriff aus der Zukunft


Barry Allen ist ein Held wie er im Bilderbuche steht. Er ist aufopfernd, ist mit Hingabe bei der Errettung der Welt. Nur mit der Pünktlichkeit hat er es nicht immer so. Aber das ist auch schon sein einziger Makel, oder?
Dies trifft zumindest für den Barry in der Gegenwart zu. Aber es gibt auch einen anderen Barry in „Flash 8: Angriff aus der Zukunft“.

So vorbildlich Barry nun auch ist und stets das Richtige zu tun versucht, so warten auf ihn immer Gegner. Nun wartet auf ihn ein unberechenbarer Gegner, der zwar eben auch einiges wieder ins Lot bringen möchte, aber für diese Sache müssen Opfer gebracht werden…

Die Zukunft sieht nicht so rosig aus.
Viele Menschen haben ihr Leben gelassen und Iris West ist an den Rollstuhl gefesselt – alles nur weil Barry Allen versagt hat! Nun möchte der Flash der Zukunft alles wieder in Ordnung bringen. Doch die Speed Force, die den Speedsters ihre Kräfte verleiht, hat Risse abbekommen und wenn immer die Speed Force in Gebrauch ist, wird kostbare Zeit verloren. Es gibt nur einen Ausweg: Zukunfts-Flash muss den Flash der Gegenwart opfern, um die Risse der Speed Force zu flicken. Dies ist der einzige Ausweg!

Der Plot klingt zugegeben crazy. Wie soll das funktionieren? Wie soll Barry sich selbst umbringen können? Würde er nicht selbst dann verschwinden? Zumindest ist etwas Ähnliches in der grandiosen TV Serie passiert und solche Tode haben immer eine Auswirkung. Einen Erklärungsversuch gibt es schon – auch wenn dieser eher schwer nachzuvollziehen ist.
Und das eigene Ich umzubringen ist eine derart drastische Maßnahme, sodass man eine stärkere Storyline erwartet hat. Iris liegt im Rollstuhl – und das bringt den Speedster bereits dazu Amok zu laufen?
Das klingt zwar in einer heilvollen Welt zwar alles plausibel, aber würde mir als Erklärung nicht reichen. Ich möchte mehr sehen! Ist der skrupellose Flash aus der Zukunft vielleicht gar nicht er selbst, sondern eine andere Version eines anderen Universums? Denn dieser scheint zu verrückt und der Flash ist doch eher als vernünftiger und liebenswerter Held in Erinnerung geblieben.

Fazit: Das Ende mit einem Cliffhanger enden zu lassen ist recht clever. Denn hier möchte man unbedingt dranbleiben!
Flash 8: Angriff aus der Zukunft, Robert Venditti, Van Jensen, Brett Booth

Ähnliche Beiträge:

Kommentar verfassen