Unlimitiert Sport mit myClubs


Ich gehöre nicht zu den sportlichsten Menschen, aber ich habe beschlossen mein Leben umzukrempeln und fitter zu werden.
Obwohl ich mich aktuell Low Carb ernähre, ist es nicht mein Ziel abzunehmen, sondern meine Kleidergröße zu reduzieren. Zudem soll er straffer werden und dies erreicht man am Besten mit Sport. Dabei darf es bei mir niemals eintönig werden.
Ich habe vor Kurzem myClubs entdeckt. Das Prinzip der myClubs „Mitgliedschaft“ ist schnell erklärt:
Man zahlt einen monatlichen Beitrag, hat dann eine bestimmte Anzahl an Credits zur Verfügung und kann diese in verschiedenen Sportstätten einlösen.


4 Einheiten kosten 39€, 8 Einheiten 69€. Sollten die Einheiten nicht reichen, dann können Einheiten aufgestockt werden.
Der störende Punkt bei Sportkursen und Fitnessstätten liegt für mich auf der Hand: Es müssen immer lange Mitgliedschaften abgeschlossen werden und ein jahrelanger Vertrag ist für mich keine Option. Das Konzept von myClubs hat mich daher angesprochen. Man ist komplett ungebunden, die Auswahl der Kurse ist groß und selbst ein Fitness Center kann man mit einem Credit besuchen.
Ich habe nur wenige Erfahrungsberichte über myClubs gefunden. Daher war mir klar, dass ich mich als Versuchskaninchen opfern musste. Seit ich meinen Vollzeitjob habe, mache ich nur alle paar Jahre Sport. Die Zeit für Sport ist nicht da und Ausreden habe ich immer parat. Was hätte ich denn schon zu verlieren? Höchstens 39€.

Die Anmeldung ging supereasy und schnell. Die Mitgliedskarte hatte ich schon nach zwei Tagen im Briefkasten. Die Mitgliedschaft ist ab Registrierung gültig und man kann sich bei der Sportstätte auch per Handy anmelden.
Auf meine Karte wollte ich nicht warten und buchte schnell meine erste Sporteinheit. Meine Motivation musste ich einfach ausnützen!
Von der langen Liste mit den etlichen Kursen habe ich mich für TRX entschieden. Ich habe eine Reservierungsanfrage verschickt und dann heißt es erst mal abwarten. Denn die Sportstätte muss die Anfrage erst bestätigen. Für andere Kurse kann man sich wiederum vormerken lassen und anschließend vor Ort mit der Karte einchecken. Erst dann wird ein Credit abgezogen.
Das war’s auch schon. Die Anmeldung bei der Sportstätte verlief absolut problemlos. Ich konnte bisher bei jeder Sportstätte ohne Probleme einchecken.
Ich bin vom zeitgemäßen Konzept begeistert! Denn sollte ich mal auf Urlaub fahren, kann ich ruhig einen Monat lang pausieren. Zudem überzeugt mich die Vielfalt der Kurse. So wird es nie langweilig und die regelmäßige Abwechslung ist mir besonders wichtig.

In den ersten Wochen habe ich einiges ausprobiert: TRX, Kangoo Jump, Power Plate und Bikram Yoga.

Was noch so kommen wird? Ich bin gespannt, welch neue Sportarten ich durch meine myClubs Karte noch entdecken werde!

Kurse könnt ihr in Wien, Graz, Linz, Salzburg, Innsbruck und Zürich buchen!
Habt ihr nun ebenfalls Lust bekommen? Ich habe hier einen Gutschein im Wert von 20€ für euch:
U778496

Mit diesem Code gibt es 20€ Rabatt im ersten Monat wahlweise auf das Flex 4 (19€ statt 39€) oder auf die Unlimited Card (59€ statt 79€) oder die myClubs TEN (109€ statt 129€).

Der myClubs Gutschein hat kein Ablaufdatum und ist auf myClubs einlösbar.
Wie findet ihr das Konzept von myClubs?

beim Kangoo Jump (ungeschminkt natürlich) hab leider keine Hochglanzfotos parat. Irgendwie konzentriere ich mich immer zu sehr auf den Sport um gute Fotos zu knipsen

beim Kangoo Jump (ungeschminkt natürlich) hab leider keine Hochglanzfotos parat. Irgendwie konzentriere ich mich immer zu sehr auf den Sport um gute Fotos zu knipsen

Mir wurden Einheiten zur Verfügung gestellt. Vielen Dank hierfür myClubs

Ähnliche Beiträge:

2 thoughts on “Unlimitiert Sport mit myClubs

Kommentar verfassen