Wonder Woman Erde Eins


Man kann Wonder Womans Geschichte auf verschiedene Arten und Weisen interpretieren. Eine neue Geschichte hat man Wonder Woman in Erde Eins spendiert. In Erde Eins darf alles ein wenig anders sein. So darf die Amazonenprinzessin zwar weiterhin Prinzessin sein, aber ihre Geschichte gestaltet sich ein klein wenig anders wie wir sie bisher kannten.

Das Volk der Amazonen wird von dem Halbgott Herkules unterjocht, versklavt und gnadenlos gedemütigt. Hippolyta erweist sich als geduldig und findet an einem Tag ihre Rache und rächt sich an Herkules und am Geschlecht der Männer. Fortan leben die Amazonen ohne jegliche Männer und erhalten so den Frieden auf der Paradiesinsel.
Bis eines Tages ein Flieger abstürzt und Steve Trevor von Wonder Woman aufgelesen wird. Die Heilkunst der Amazonen lässt sich leider nicht auf Männer übertragen und ist nur auf Frauen anwendbar, sodass Diana sich in die Welt der Menschen begibt, um das Leben eines Mannes zu retten. Dass dies nicht auf Anklang bei ihrer Mutter Hippolyta oder ihren Mitgesellen stößt, war abzusehen. Nun wird sie als Verräterin von ihrem Volk gesucht….

Wonder Woman handelt genauso wie man es von ihr erwarten würde. Sie beweist sich als Helden, indem sie einen Mann vor dem sicheren Tod bewahrt und ihr eigenes Leben, wie sie es bisher kannte, leichtsinnig aufs Spiel setzt. Allerdings wird der genaue Grund hierfür nicht verraten. Ist es die Liebe zum Mann? Oder handelt Wonder Woman aus Neugierde?
Zwar mag das ungeklärt bleiben, doch in Erde Eins ist zumindest eines nicht ungeklärt: die Herkunft der Amazonenprinzessin. Mythologien zufolge wurde sie aus Ton erschaffen, doch einmal mehr ist sie das Produkt zweier Götter/Halbgötter.

Die Saga rund um Wonder Woman bietet Stoff für viele Interpretationen. Die Mythologien geben Wonder Woman so viel Spielraum, um sich so oft neu entfalten zu können wie notwendig, ohne dass es für den Leser langweilig wird.

Fazit: Eine düstere Geschichte wurde gut erzählt, lässt sogar noch Raum für weitere Spekulationen, die ebenfalls hätten erzählt werden können.
Wonder Woman Erde Eins, Grant Morrison, Yanick Paquette

Ähnliche Beiträge:

Kommentar verfassen