LaserMaxx Wien

Ich bin ein großer Lasertag-Fan und bin froh, dass wir in Wien und Niederösterreich insgesamt bereits 3 Hallen haben. Die Kombination zwischen Sport und Präzision hat sich sogar zu meinem zweiten Lieblingssport gemausert, sofern man meinen Lieblingssport überhaupt als Sportart anerkennen kann. Ich habe bereits alle drei Hallen angetaggt.
Die anderen zwei Hallen sind in St. Pölten und Klosterneuburg, was nicht besonders ums Eck von meiner Behausung ist. Unglücklicherweise ist auch die Lasermaxx-Halle sehr abgelegen und ist am anderen Ende Wiens zu finden.

Die Lage und Erreichbarkeit der Lasermaxx Wien Halle ist leider nicht besonders gut. Aber von den anderen Hallen bin ich auch gar nichts anderes gewöhnt. Immerhin ist diese mit den öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar, jedoch ist mehrmaliges Umsteigen bei den meisten die Regel. Die Lasertag Arena ist der Spielraum des Bogi Parks selbst. Tagsüber ein Spielplatz für Kinder, abends ein Spielplatz für Schießwütige.
Die Idee den Spielplatz auch auf andere Arten und Weisen zu benutzen, ist zwar effizient, gefällt mir aber leider nicht. Zwar haben sich meine Bedenken der Sauberkeit nicht als wahr herausgestellt, dennoch riecht der gesamte Platz nach Schweißfüßen. Der Park darf nämlich nur mit Hallenschuhen oder mit Socken betreten werden, was den unangenehmen Geruch auch erklärt.

Der Bogi Park selbst ist während dem Lasertaggen nicht beleuchtet, damit die Westen besser sichtbar sind. Eine Lasertag Halle darf natürlich nicht gut beleuchtet sein, da sonst der Sinn flöten gehen würde, unglücklicherweise gibt es viele Tücken im Bogi Park, sodass man schon mal leicht stürzen oder falsch auftreten kann. Barfuß kann dies auch nicht unschön enden, daher würde ich in Zukunft auf jeden Fall daran denken und Hallenschuhe mitnehmen. Ungünstig ist leider auch die Tatsache, dass zum Beispiel die Hüpfburg sporadisch nicht voll aufgepumpt ist und die Luft bereits teilweise ausgelassen wurde. Nicht nur, dass allesamt darin versinken, beim Runterrutschen bin ich einfach auf die Seite gefallen, weil nicht genug Luft in der Burg war. Mit dem harten Armor Suit ist auch hier eine Verletzungsgefahr vorhanden; blaue Flecken habe ich zwar nicht, aber wehgetan hat es dennoch ein bisschen.
Ein weiterer Kritikpunkt ist, dass der Spielraum nicht vollkommen ausgenützt wird. Es gibt zu viele freie Flächen, wo einfach nichts platziert ist. An einigen Stellen gibt es keine Verstecke, keine Schutzmöglichkeit, der Spieler wird hilflos den anderen ausgesetzt.

Ein Spiel kostet 15€, das zweite immer noch stolze 12€. Für mich sind die Preise nicht nachvollziehbar. Alle anderen Hallen sind deutlich preiswerter, zudem darf nicht vergessen werden, dass keine neue Halle aus dem nichts entstanden ist, sondern lediglich der Bogi-Park zweckentfremdet wird. Es wurden nur die Westen und die Tagging-Waffen angeschafft, sodass mir nicht entgangen ist, dass die Investition im Gegensatz zu anderen Hallen geringer ausfällt. Seit neuem positiv zu erwähnen ist, dass mittlerweile die Preise sich geändert haben und 5 Spielrunden nunmehr 35€ Kosten, was mich deutlich milder stimmt.

Fazit: Lasertaggen macht Spaß, jedoch finde ich die Lasermaxx-Halle in Wien bei wenigen Runden etwas zu teuer. Der Bogi Park ist zwar eine passable Ausweichmöglichkeit, aber auch nur, weil die Lasertron-Halle noch viel weiter entfernt ist. Für mich eher die Anlaufstelle, da eine Fahrt nach St. Pölten leider selten spontan vonstatten gehen kann. Außerdem gibt es durch den hotten Lasertagging- Instructor auch etwas auf die Augen.

Ein Kriegsfoto

Ähnliche Beiträge:

28 thoughts on “LaserMaxx Wien

    • Der Aufwand ist nicht sehr hoch, da wirklich nur die Aufrüstung besorgt werden musste. Denn schließlich gestalten die Spieler das Spiel.

  1. Laser Tag habe ich leide noch nie ausprobiert. Weiß auch garnicht ob es hier in der Gegend überhaupt solch ein Angebot gibt. Probieren würd ichs gerne mal! Aber bis dahin geben wir uns mit Paintball zufrieden…Tut aber bisschen mehr weh als Licht 😉

    • Eine Lasertag-Halle gibt es ja auch nicht überall, daher ist es absolut verständlich, dass du bisher noch nichts davon gehört hast :)

  2. so was habe ich noch nie gemacht, aber irgendwie hört sich das lustig an. hab das mal in irgendeiner amerikanischen tv-serie gesehen, wusste aber gar nicht, dass das hier doch schon verbreitet ist. allerdings sind die von dir beschriebenen hallen von hier aus natürlich recht weit weg. 😉
    hört sich aber ingesamt wirklich nach ner lustigen abwechslung an.

    nee, die kirschblüten blühen hier schon lange nicht mehr! ^^ wäre irgendwie seltsam. überhaupt haben die dieses jahr eh nicht lange geblüht, weil relativ schnell ziemlich heftiger regen aufgekommen ist und dann hat sich das natürlich schnell erledigt mit der blütenpracht.

    da hast du vielleicht recht. ich schätze das ist auch der angestrebte sinn hinter dieser übung. ich denke man muss sich das wirklich nur oft genug vorsagen. ich bin allerdings echt schlecht in solchen dingen und möchte wirklich daran arbeiten erfolge etwas länger auskosten zu können.

    • Lasertaggen ist auf jeden Fall sehr lustig 😀 Und mich wundert es doch auch sehr, dass es nun viel verbreiteter ist. Vor zwei Jahren war dies nämlich gar nicht der Fall!

      Kann ich nachvollziehen. In solchen Übungen wäre ich auch ganz schlecht, da ich nicht wirklich der Fan von Autosuggestion bin. Natürlich bin ich der Meinung, dass jeder Mensch einzigartig ist – die Frage ist nur, ob der Mensch sich selbst entbehrlich macht oder nicht. Daher finde ich, dass Einzigartigkeit allein nicht reicht. Okay, aber da bin ich wohl zu philosophisch angehaucht.

  3. Mhh ja ich muss mich einreihen in noch nie gehört, grüß mir Wien, eine tolle Satdt. Ich war mal einen ganzen Tag da und habe trotzdem nur einen Bruchteil gesehen, l G Regina

  4. Vor fünf Jahren, wir haben in Bernstein Urlaub auf einem Biohof gemacht und haben von da aus einen Abstecher mit unserem Vermieter nach Wien gemacht, wir hatten also einen persönlichen Guide der sich gut in Wien auskennt weil er da geboren ist, das war ein herrlicher Tag, l G Regina

  5. ich kenn das nur von how i met your mother und ich würde das zu gern mal ausprobieren, aber irgendwie hab ich die große befürchtung mich wahnsinnig zu blamieren wenn ich das noch nie gemacht hab :-/

    was ist denn eigentlich deine lieblingssportart??

    • Ich war vor der Eröffnung dort und habe zwei Spiele gespielt. Das war damals noch ein wenig chaotisch und es hat nicht alles so geklappt, wie es hätte sein sollen. Aber mittlerweile müssten sie das sicher hinbekommen haben. Wohnst du in der Nähe von Klosterneuburg? :)
      Die Halle in Klosterneuburg hat mir jedoch am Wenigsten gefallen.

  6. Hallo liebe Kim!

    Zunächst, freuen wir uns, dass du uns konstruktive Kritik gibst, und zusätzlich für uns ein bisschen Werbung machst :)

    Deine Kritik betreffend muss ich dir ganz klar in einigen Punkten Recht geben.
    An dem Geruch wurde, seit dem du bei uns gespielt hast, gearbeitet. Zusätzlich zu der allabendlichen Teppichreinigung, wird nun auch die gesamte Spielfläche mit einer Art Desinfektionsspray behandelt. Außerdem wird vor jedem LaserMaxx Abend die Halle komplett gelüftet was ebenfalls den Geruch zu Leibe rücken sollte.
    Deine Kritik bezüglich der Ausnutzung sowie der versteckten Tücken der Halle, ist es derzeit so, dass die Entwicklung bzw. der Ausbau von LaserMaxx Wien noch nicht abgeschlossen ist. Leider müssen wir einen ganz wichtigen Schritt in der To-Do-Liste abwarten um an den restlichen Punkten Verbesserungen vorzunehmen…

    Bezüglich den Preisen ist es allerdings so, dass das erste Spiel bei uns genauso wie bei anderen Anbietern 15,- € kostet und wir, wie du sowieso erwähnt hast ein preiswertes „All-you-can-play“ Angebot haben. Zusätzlich dazu haben wir immer wieder Aktionen über Facebook laufen. Wir sind, was unsere Preise betrifft, sehr transparent und erwähnen auch immer die günstigste Variante für unsere Spieler.

    Leider muss ich dir bei der Aussage der Investition etwas widersprechen. Es ist richtig, dass wir die Halle des Bogi-Parks nützen. Allerdings spielen wir dort ja nicht umsonst! Wir müssen genauso Miete und Betriebskosten bezahlen, die bei einer Halle von 3500m2 deutlich höher ausfallen, als bei einer Kleineren.

    Zusätzlich dazu, kommen die bereits angedeuteten Neuerung, welche ebenfalls bezahlt werden müssen und ich kann dir versprechen, dass wird eine neblige Angelegenheit 😉

    Ich möchte mich nochmals, für deine konstruktive Kritik bedanken und ich verspreche dir, wir werden an den Punkten arbeiten bzw. haben diese teilweise schon verbessert.

    Liebe Grüße
    LaserMaxx Wien

    P.S.: Danke für das nette Kompliment über unseren Instructor, dass alleine sollte doch schon Grund genug sein, mit deinen Freundinnen wieder zu kommen 😉

    • Hallo liebes LaserMaxx Team,
      vielen Dank für die Reaktion. Dass an den Problemen gearbeitet wurde, ist wirklich sehr löblich – ich war tatsächlich bereits seit mehreren Wochen nicht mehr lasertaggen! Sobald es wieder etwas kühler wird, werde ich mich selbst davon überzeugen :) .
      Bzgl. der Tücken ist eine Freundin auch mal ziemlich heftig gestürzt und hatte wochenlang angeschwollene Füße. Zwar ist das Risiko natürlich immer vorhanden, aber eventuell könnte hier an einer Lösung gefeilt werden!? Es wäre sehr nett, wenn ihr mir Bescheid geben würdet, wenn der Ausbau abgeschlossen ist. Auf die Nebelanlage im Bogi Park bin ich schon sehr gespannt – vor allem, weil der Bogi Park ja riesig ist!! ^^
      Dass LaserMaxx sich in die Bogi Park Halle einmieten muss, habe ich tatsächlich nicht gewusst, da ich davon ausgegangen bin, dass der Bogi Park und LaserMaxx nicht nur wortwörtlich unter einer Decke stecken 😉
      Wie erwähnt komme ich gerne in die LaserMaxx Halle – nur werde ich jetzt auf schlechteres Wetter warten. Beim Lasertaggen schwitzt man ja ohnehin schon ohne Affenhitze.

      Vielen Dank, dass ihr durch Zufall auf meinen Blog gekommen seid und vielen Dank für euren ausführlichen Respond.
      Liebe Grüße,
      Kim

Hinterlasse einen Kommentar zu Roboti Antwort abbrechen