Neues von der Wohnungsfront

Was gibt es Neues aus der Front der Wohnungssuche? Ich suche immer noch eine Wohnung nach meinem Desaster mit meiner ehemaligen Vermieterin und dem zurückgebliebenem Mitbewohner. Seit Oktober suche ich bereits nach der perfekten Wohnung, mal intensiver, mal weniger intensiv.

Die Suche ist wirklich nicht leicht. Ich habe mich sogar gezwungen gesehen einen Makler zu kontaktieren und ihm meine Wunsch Eckdaten überliefert. Bisher hat er sich aber immer noch nicht gemeldet, was mich schließen lässt, dass die Lage am Wohnungsmarkt wohl wirklich sehr unvorteilhaft sein müsste.


Ich habe auch viele Anzeigen durch gestöbert und einige Wohnungen gefunden, für die ich mich interessiert hätte. Allerdings finden viele Besichtigungen nur mittags statt. Da ich berufstätig bin, habe ich natürlich nicht die Möglichkeit mir eine von den wenigen interessanten Angeboten anzusehen. Arbeit geht nun mal vor.
Letzte Woche habe ich mir einen Besichtigungstermin mit einer Frau Buxbaum ausgemacht. Freitag am Nachmittag. Kurz vorm ausgemachten Termin war ich auch dort, doch keiner beantwortete die Gegensprechanlage. Ich probierte es immer und immer wieder, blieb allerdings stets ohne Erfolg. Ich beschloss die Nummer rauszusuchen, woraufhin mir erklärt wurde, dass ein Problem bestünde. Die Wohnung sei bereits vergeben und Frau Buxbaum hätte meine Nummer nicht mehr gehabt, um mich zu informieren. Ich habe mich wirklich sehr geärgert, da die Frau die Unfähigkeit besitzt, nicht im Telefonverlauf nachschauen zu können. Hätte ich mir einen ganzen Tag frei genommen, hätte ich einen ganzen Tag verschwendet.

Es ist wirklich langsam ärgerlich, dass Wohnungen rar gesät sind, die Stadt Wien im Grunde genommen wenig fördert, ich zu keiner komme und da ich mittlerweile nur noch schlechte Erfahrungen mit privaten Vermietern habe, werde ich diese wohl zur Gänze meiden. Die Wohnungsssuche ist für eine berufstätige Person wirklich einfach nur deprimierend. Auch wenn es länger dauern wird, bis ich eine Gemeinde- oder Genossenschaftswohnungen kriege, werde ich in Zukunft eher auf diese Karte setzen.
Auf der schwarzen Liste: Buxbaum, Geblergasse 39, 069917136899

Ähnliche Beiträge:

26 thoughts on “Neues von der Wohnungsfront

  1. ohje du arme, das ist wirklich mehr als ärgerlich!!
    hab auch vor 2 jahren mit meinem freund eine wohnung gesucht. einmal bin ich auch eine viertel stunde vor der türe gestanden und niemand hat sich gemeldet. weder bei der türe noch am telefon. zurück gerufen wurde ich allerdings nie.
    auch noch ganz nett waren bei einer wohnung „beispielbilder“. die bilder zeigten bei einer wohnung einen raum, den is echt gar nicht gab. und die 70m^2 waren in echt nicht mal 60… was man mir immer noch einreden wollte.

    hoff du findest trotzdem möglich schnell eine tolle wohnung!!
    würd dann allerdings beim mietvertrag noch jemanden beauftragen den genau durchzusehen, das müssen wir dafür gerade erleiden…

    xx
    bianca

    • Manche Leute sind ja wirklich dreist!! :O
      Was es da für Tricks gibt!! Wo wohnst du denn? Ist die Wohnungssuche bei dir auch so schwierig gewesen, Bianca?

      • ja es ist leider manchmal echt schlimm! aber ich glaub man lernt mit der zeit, auf was man achten muss.
        die 2 dinge waren eigentlich die schlimmsten :) so gesehen eh ganz ok. haben 1,5 Wochen für unseren Wohnung gesucht. mussten aber auch schnell eine finden, weil ich aus meiner wg raus musste und mein freund aus seiner in oö. aber es ist dann echt schnell gegangen.
        ich wohn im 8. eines meiner hauptkriterien bei der Wohnung war am 13A zu wohnen 😉 ist halt nicht soo groß und Altbau aber sind eigentlich ganz glücklich.
        viel Glück dir!!

        • Das ging bei dir ja richtig schnell, Bianca! Ich suche bereits seit September, aber ich habe nicht genug Zeit, um mich der Suche intensiv zu widmen :(
          Führt der 13A schnell in die Arbeit? 😀
          Danke! Glück kann ich wirklich gut gebrauchen :)

  2. Das ist bei uns in den Großstädten ähnlich. Besonders schlimm sind die Städte München und Düsseldorf. Hier sind die Mieten bereits so hoch, das sie kaum noch einer bezahlen kann. Hier bei uns in der Region bekommt man schneller eine Wohnung. Ich wünsche dir, das du bald eine findest. L. G. Ludger

  3. Boar, bei uns hier in Hamburg suckt der Wohnungsmarkt auch derbe.
    Ich bin in den letzten 5 Jahren 6mal umgezogen und die Wohnungssuche war immer die Hölle.
    Zur Zeit wohne ich mit 2 Kumpels in einer großen Loft-WG. Eigentlich ganz okay. Aber die Vermieter haben auch irgendwie einen Schaden. Das sind so Albaner, die, wie wir seit kurzem wissen, neben Wohnungsvermietung auch noch etwas Geld mit diversen Bordellen verdienen. 😉
    Aber, was will man in Hamburg anderes erwarten.

    Ihr Auftreten ist auch irgendwie schon mega unseriös… aber halt auch unterhaltsam.

    Meine erste eigene Wohnung hatte ich in einem Haus, in dem nur Alkoholiker und EIN uralter Opa wohnten. Der Opa war nett. Die Alkoholiker Horst und Frank waren dafür um so schlimmer. Haben sich oft auf dem Hinterhof geprügelt und beschimpft. Horst hatte mal, wegen irgendwas mit Kindern, gesessen. Und zu Frank kam mal die Polizei, weil er eine Prostituierte in seiner Wohnung verprügelt hat. Das hab ich damals sogar akustische mitgekriegt. Ich hörte ihre Schreie und sie rannte dann über die Straße unter meinem Fenster. Einfach ganz groß. Wenn ich bei mir Parties gab, hatte ich am nächsten Morgen grundsätzlich Drohzettel an der Tür. Was lustig war, weil Horst und Frank beide einen mega schwachen Eindruck machten und sich immer versteckten, wenn man raus kam.
    Ausgezogen bin ich dann, als Horst im Keller gegrillt hat und der Keller brannte. Das war mir dann irgendwie doch zu gefährlich.

    Sorry, dass ich dein Board hier so zutexte, aber mir kamen grad die ganzen Erinnerungen hoch. ^^
    Ich wünsche dir, noch viel viel Erfolg bei deiner Wohnungssuche. Man sollte ja meinen, dass so ein hübsches und charmantes Ding es auf dem Wohnungsmarkt leicht hat. Wien muss ja echt übel sein.
    Wenn du dennoch nichts finden solltest, komm nach Hamburg. Hier finden wir sicher das passende für dich. xD
    Ich kann ja mal schauen ob die Wohnung bei Horst und Frank wieder frei ist. :)

    bye
    Alex

    • Hi Alex,
      vielen Dank, dass du mir Mut machst! :) Leicht ist es nicht in Wien an eine Wohnung zu kommen! So einfach ist es einfach leider nicht – es sei denn man kennt die richtigen Leute. Das ist wahrscheinlich an vielen Orten einfach der Fall :(

      Aber das was du über deine Wohnungen so schreibst, hört sich ja fast nach Daily Soap an o_O
      Richtig krass und wünscht man niemandem! Da ist ja das Wohnen im Ghetto Wiens ja gar nichts! Da bleibe ich lieber in Wien, auch wenn Hamburg sehr verlockend klingt!
      Wo wohnst du jetzt in Hamburg? Bist du jetzt in einer angenehmeren Siedlung/Wohnanlage?

      • Also ich wohne jetzt mit zwei Kumpels im Stadtteil St.Pauli. Also für jemanden, der Hamburg nich so kennt klingt das vielleicht, als würde ich da direkt zwischen Bordellen wohnen. Aber der Kiez mit Reeperbahn und so ist ja nur ein kleines Stück von St. Pauli.
        Ich wohn in ner ganz okayen Gegend. Kleinbürgerlich mit größtenteils netten Nachbarn.
        Ich plane hier in der Wohnung auch erstmal bis zum Ende meines Studiums und Referendariats zu bleiben. Ich bin halt echt schon so oft umgezogen, dass es für ein ganzes Leben reicht. Also gemessen an dem, was ich so an Sohnsituationen kennen gelernt habe, ist das hier zur Zeit echt sehr okay.
        Ich hab dir ja noch gar nichts von meiner kurzen und unrühmlichen Zeit im Studentenwohnheim erzählt 😉

        Das willst du aber auch gar nich‘ wissen. Die Erlebnisse gehen schon massiv ins Unappetitliche. Damit möchte ich dich verschonen.

        Darf man eigentlich fragen, was du so beruflich machst?

        mit, immer noch alles Gute bei der Wohnungssuche wünschenden, Grüßen:
        Alex

        • „Sohnsituationen“. Gemeint sind hier natürlich, wie aus dem Kontext zu schließen, „Wohnsituationen“.
          „Sohnsituationen“ hab ich in meinem Leben allerdings auch schon so einige kennen gelernt.

          • Mit einem klaren Verstand hätte ich auf jeden Fall erkannt, dass es sich um einen Tippfehler handelt :)
            Also keine Sorge, bin nicht auf den Kopf gefallen :>

        • Hmmm, ich habe ja einige Freunde, die ja auch in WGs gehaust haben und da gab es auch unappetitliche Geschichten. Gut, dass das nicht bei mir der Fall war.
          Ich arbeite in einer Media-Agentur für die Online-Abteilung :)
          Ein sehr netter und feiner Job :)

  4. Hi Kim,

    Das tut mir wirklich leid das du es so schwer hast mit der wohnungssuche…das ist ja schrecklich…

    Hast du mal bei den internet seiten immobilienscout oder immowelt oder so geguckt?

    Ich hoffe du hast bald erfolg mit deiner wohnung.

    Liebe grüße

    • Ja, habe ich! Aber ich habe ja auch nicht sooo viel Zeit, alles durchzuackern! Vor allem sind die Termine ja auch sehr früh angesetzt und das geht sich mit meiner Arbeit nicht immer so aus :(

      • Das versteh ich ja die machen die termine immer zu zeiten wo man eigentlich keine zeit hat. Ich und.meine freundin waren auch damals auf wohnungssuche und da haben wir auch bei der einen wohnung vor der tür gestanden und es wurde nicht aufgemacht…. haben dann nochmal nen neuen termin gemacht…dann hat die wohnungsbesichtigung zwar geklappt aber uns hat der schlag getroffen wie die wohnung aussah…und das bad war des schlimmste alles komplett renovierungs bedürftig….war schrecklich…

        Sag mir nochmal wie groß die wohnung sein soll und wie viel sie kosten soll, ich guck heute mal ob ich was finde und die soll in.der wiener city sein???

        Lg

        • Ja, auf jeden Fall in Wien. Warm 500€ und mindestens 500qm groß soll sie sein. Hört sich ein wenig unrealistisch an, aber man muss in Wien nur Glück haben! :)
          Hast du denn Connections in Wien, Angi? :O

        • 500qm oder 50 qm??? 😀
          Connections net wirklich aber ich hör mich mal um und sag dir bescheid wenn ich was hab :)

      • Ich wollte nir noch mal fragen weil du oben in dem text 500 qm gross geschrieben hattest :).

        Ich meld mich wenn ich was hab :).

  5. ist sicher ganz schwierig, wen man dann vielleicht auch geldmäßig nicht auf Rosen gebettet ist, hier ist es nicht ganz so schlimm, wünsche dir viel Erfolg, alles Gute von mir, Klaus

  6. Ich glaub über das Wohnungssuchen ansich könnte man schon einen eigenen Blog machen.. ein leidiges Thema und die Mietpreise sind in den letzten Jahren echt ins Unermessliche gestiegen. Zum Glück hab ich die Wohnung meiner Tante – meine Oma hat damals den Vertrag übernommen und weiterbezahlt (aber auch da ist in den letzten 10 Jahren die Miete um gut 15% gestiegen … immer noch peanuts im Vergleich mit den Mieten von neuen Verträgen)

    Vielleicht wäre das was für dich: http://www.facebook.com/groups/209065789223056/
    Hab mich noch nicht sehr damit beschäftigt, aber eine Lehrerin aus meiner htl ist da sehr aktiv am Bewerben und der Gedanke klingt echt gut – Informieren kostet ja nix :)
    Viel Glück!

    • Ich könnte einen weiteren Blog starten 😀 Hahahahaha, die Wohnungssuche bleibt mit Sicherheit anstrengend!
      Danke für die Info+Link! Die Seestadt habe ich mir schon einmal angeschaut!
      Danach habe ich die Idee verworfen, aber wenn wirklich nur 30% erst vergeben wurden, dann stehen meine Chancen gar nicht mal so schlecht, oder? 😀

      Du hast ja wirklich Glück! Von einem alten Mietvertrag kann ich wohl nur träumen! ^^

Kommentar verfassen