Ultimate Comics – Ultimates 3

Nachdem Hickman die Ultimates eingeführt und ein alternatives Universum grandios präsentiert hat, war ich schwerstens begeistert. Ich konnte nur Lobeshymnen singen, die allesamt berechtigt waren. Reed Richards als Bösewichten in einem alternativen Universum einführen zu wollen, hörte sich schlicht und einfach genial an. Und mit dieser Storyline konnte er wirklich punkten.


Der dritte Band ist allerdings ebenfalls weniger actionreich. Denn Reed Richards ist bereits besiegt und die Welt ist in Aufruhr. Die Nationen sind gespalten und aufgrund einiger Differenzen ist die Menschheit ein wenig ratlos. In der Verzweiflung der Menschen wählen sie einen neuen Präsidenten, der die Menschen nun stärken soll: Steve Rogers aka Captain America.
Als Bösewicht taucht dafür ein neuer Charakter auf: Thors Sohn Modi war im Weltenbaum irrsinnig lange festgehalten und schmiedet daher einen Plan: den Wiederaufbau seines zerstörten Königreiches. Doch zuerst muss die Erde daran glauben. Was wird Thor tun? Wird er seinen Sohn noch zur Vernunft bringen können? Oder muss er sich seinem Sohn als Gegner stellen?

Optisch ist Ultimates 3 zwiegespalten. Einerseits bietet der Comic sehr viele Stellen, die schön ausgearbeitet wurden. Andere hingegen werden ganz klar von den Schwächen des Zeichners dominiert.

Ich bin nicht ganz zufrieden mit der Entwicklung der Ultimates. Ich finde es sehr schade, dass Hickman seinen Stift abgegeben hat und nun Sam Humphries die Aufgabe übernehmen musste, für die Ultimates einen glanzvollen Auftritt zu sorgen. Denn es gelingt ihm nicht besonders diese Aufgabe zu übernehmen. Die Abenteuer der Ultimates sollten namensgebend sein und diese sollten sich dementsprechend großen „Projekten“ und Gegnern widmen. Leider wirkt Modi nur wie ein verzogener, kleiner Bengel, dessen Bedrohung nicht besonders groß zu sein scheint.

Fazit: Die Latte wurde zu hoch gelegt. Die Interpretation von einem übermächtigem Reed Richards ist immer noch im Kopfhintergrund. Folglich sind auch meine Erwartungen doch relativ groß geblieben. Versteht mich nicht falsch: Ultimates 3 ist nicht schlecht – meine Erwartungen sind leider nur nahezu überirdisch.

Ähnliche Beiträge:

Kommentar verfassen