Die fantastische Welt von Oz

Und jetzt die Fantastische Welt von #Oz in #3D. #Disney #3DBluRay #LFrankBaum

A post shared by Kim Dinh 🐹 (@kimeling) on


„The Wizard of Oz“ aus den spĂ€ten 30er Jahren mit Judy Garland gehört zu meinen liebsten Oldie Filmen. Ich habe ihn sogar erst relativ spĂ€t gesehen. Genau kann ich es nicht mehr sagen, aber vier bis sieben Jahre ist es sicher schon her. Der Film ist einfach zauberhaft und bleibt es auch, wenn man bereits etwas Ă€lter und die Technologie deutlich fortgeschritten ist. Aber solche Filme zeichnen einen Klassiker einfach aus: Sie funktionieren auch ohne aufwĂ€ndige Effekte und sind einfach immer gut. Doch heute möchte ich mich dem neuen Film widmen.

Oscar Diggs ist ein kleiner Magier, der sich mit Illusionen seinen Unterhalt verdient. Zudem ist er ein Herzensbrecher wie er im Bilderbuche steht – ohne die FĂ€higkeit sich fest zu binden. Nach einer verpatzten Zaubervorstellung wird er durch eine kurze Verfolgungsjagd durch einen Wirbelsturm in das wundervolle Land von Oz geschleudert. Er trifft auf die junge Hexe Theodora, die sich prompt in ihn verliebt. Theodora erkennt in ihn den mĂ€chtigen Zauberer, der das gesamte Land von der „Wicked Witch“ befreien soll. Ihm wird eine freie Stelle als König versprochen, dessen ReichtĂŒmer groß sein werden. Doch die ReichtĂŒmer sollen ihm erst gehören, wenn er die böse Hexe aus dem Weg rĂ€umt. Er nimmt sich der Sache an, auch wenn er dieser nicht gewachsen ist. Denn mit echter Magie kann er in dem zauberhaften Land nicht punkten.

Die zauberhafte Welt von Oz ist auf jeden Fall sehr gut geworden. Die Gestaltung der Welten ist ĂŒberzeugend und genauso wie man es sich vorstellt. L. Frank Baums Welt wurde auf anschauliche Art und Weise zum Leben erweckt. Die detailreiche und bunte Fauna ist definitiv liebevoll und wurde gewissenhaft ausgearbeitet. Die Verschmelzung zwischen Bluescreen und echten Requisiten funktioniert sogar sehr gut und in 3D kommt alles sogar noch ein wenig fantastischer rĂŒber.

Die Effekte sind wirklich grandios geworden. Von Anfang bis Ende wurde sehr viel Wert auf die 3D Effekte gelegt, was man dem Film wahrhaft ansieht. Die Welt von Oz ist regelrecht fĂŒr solche Effekte geschaffen. Aus jeder erdenklichen Pore sieht man dreidimensionale Effekte. Und ich muss ehrlich zugeben, dass ich mich bisher noch nie bei einem Effekt erschrocken habe, aber hier gibt es doch tatsĂ€chlich eine Szene, wo ich kurz zusammengezuckt bin. Oz ist kein Film, der sich lediglich als 3D Titel schmĂŒckt und erst nachtrĂ€glich bearbeitet wurde, sondern ist tatsĂ€chlich durch und durch mit Effekten ausgestattet.

Auch mit der Geschichte bin ich zufrieden. Ich habe leider nicht alle Oz BĂŒcher gelesen und aktuell wird es sich bei mir nicht ausgehen, dass ich in absehbarer Zeit dies auch nachholen kann, daher begnĂŒge ich mich mit dieser ErzĂ€hlung ohne auf die originale Story eingehen zu können. Ich bin zufrieden, auch wenn ich bei einigen Punkten nicht ganz sicher bin, ob die auch wirklich so passen.
Sollte Emerald City nicht ganz normal aussehen und erst durch die Brillen seinen grĂŒnen Glanz kriegen?

Der Cast ist allgemein bekannt. Bis auf China Girl treten keine unbekannten Schauspieler zutage. Mit James Franco hat man einen sympathischen, verschmitzten Lausbub, der als Scharlatan auftritt. Er macht seine Sache sehr gut, auch wenn eine CGI Figur ihm ziemlich die Schau stiehlt. Das PorzellanmÀdchen raubt bereits in menschlicher Gestalt die Herzen des Publikums.

Fazit: So macht man einen Fantasy-Film! Sam Raimi kann also nicht nur aus Spider-Man einen noch grĂ¶ĂŸeren Superhelden machen, als dieser es ohnehin schon ist, sondern auch gekonnt mit Charakteren aus einer Fabelwelt jonglieren. Mit dem Charme eines „Wizard of Oz“ mit Judy Garland kann dieser nicht verzaubern, da der Film komplett mit Effekten ĂŒberladen und zu riesig erscheint. Doch ist dieser Punkt keine SchwĂ€che des Films, sondern ein durchaus positiver Aspekt, den die Neuzeit einfach mit sich bringt.
Der Film erscheint auf DVD, Blu-Ray, 3D Blu-Ray
Erscheinungstermin: 11.Juli 2013
Studio: Disney

Ähnliche BeitrĂ€ge:

16 thoughts on “Die fantastische Welt von Oz

  1. Oh danke fĂŒr die Review, ich denke jetzt wird es der Film in 3D auch in unsere Sammlung schaffen (meine Schwiegereltern haben ja einen Fernseher zuhause der das kann). Ich mag die BĂŒcher wirklich sehr gerne und James Franco auch :)

    • Hast du alle BĂŒcher gelesen? Es gibt ja so viele! Und ich habe nur den populĂ€rsten Teil gelesen. Die anderen sind zwar auf dem Kindle – aber mir fehlt einfach die Zeit dazu.

  2. Sehr schön, dass dir dieser Film gefallen hat. Ich hatte kurz vorm Kinostart endlich auch mal „The Wizard of Oz“ gesichtet, um nicht ganz ohne Vorwissen ins Kino zu stolpern. Wie Raimi es mit seinem Team geschafft hat, die Stimmung aus Oz nicht zu kopieren, sondern quasi in die Neuzeit zu ĂŒbertragen, finde ich wirklich grandios.
    Und auch wenn das China Girl von der unbekannten Joey King gespielt wird, war das kleine MÀdchen mein persönliches Highlight an dem Film.

    • Ich glaube China Girl war wirklich eine gelungene Erscheinung. Ich glaube, jeder hat sich in die Kleine verliebt. Wirklich entzĂŒckend – auch wenn sie unbekannt ist!
      Und ich bin auch begeistert, wie Raimi es geschafft hat, den Zauber so zu transformieren, sodass er auch jetzt in unserer Zeit funktioniert ohne zu kitschig zu wirken! :)

  3. Ich hab den Streifen heute angesehen und bin angenehm ĂŒberrascht, was da der Raimi aus dem Hut gezaubert hat… war ich doch der Vermutung nahe, er habe seinen Zenit schon mit SPIDERMAN 3 ĂŒberschritten. aber dem ist zum GlĂŒck nicht so (es hat auch zu Beginn eine EVIL DEAD – mĂ€ssige Szene, so voller Slapstick, das sie nur von Sam Raimi stammen kann: als der Ballonkorb von den Zaunlatten gelöchert wird schreit praktisch nach Ash und den Drei Stooges:-).
    Der Film ist natĂŒrlich ein Disneystreifen und das merkt man ihm (zum GlĂŒck auch an; solches positves Overacting findet man nur in Filmen der Firma Disney).
    An der Optik gibt es nichts zu bemĂ€ngeln, er ist nebst MAN of STEEL momentan das beste, was auf dem Markt ist…
    Danke Kim fĂŒr deine Review… hat mir bei der Kinokartenauswahl geholfen 😉

    • LĂ€uft der Film bei dir noch im Kino?
      Ich bin auch sehr positiv ĂŒberrascht. Denn mittlerweile habe ich das GefĂŒhl, dass sehr viele Filme sich einfach gleichen oder lieblos gemacht wurden. Aber dieser hier ist es ganz und gar nicht. Und ja, Man of Steel ist auch sehr gut geworden!
      Das war der zweite Film in dem Jahr, den ich ĂŒberhaupt im Kino gesehen habe ^^

      • Wir haben hier nette Genrekinos, die gewisse neue Filme je nach Andrang laufen lassen und alte Klassiker immer wieder auffĂŒhren… war aber heute auch der letzte Tag fĂŒr Raimi`s MĂ€rchen… ooops hab da gemerkt das ich zweimal kommentiert habe… wie peinlich :-)

  4. Dank dieses Reviews hab ich mir die Kinokarte gekauft; schon toll, was der Raimi da aus dem Hut zaubert, da ich eigentlich der Ansicht war, er hĂ€tte seinen Zenit schon bei Spiderman 3 ĂŒberschritten aber da habe ich mich zum GlĂŒck getĂ€uscht, da ich ein Fan von Sam Raimi seit etwa 1989 als EVIL DEAD 2 rauskam – und auch hier ist eine kleine Hommage versteckt: zu Beginn als der Ballonkorb von den Zaunlatten gelöchert wird, erinnert einfach zu stark an die drei Stooges und Ash und strotzt nur so vor Slapstick, wie es nur ein Sam Raimi hinkriegt….
    Toller Film und tolles Review, danke…
    Good Night and Good Luck, M.

  5. Die fantastische welt von oz ist an sich ein ganz netter film.Wobei man ihn sich am besten in 3D anschaut da er im normalen 2D sehr langweillig wĂ€re weil einfac viele stellen fĂŒr 3D gemmacht wurden.Was ich an diesen Film nicht so gut finde ist das ende weil es meiner meinung nach zu dĂŒster fĂŒr fsk ab 6 ist, den es mussten schon ein paar familien das kino verlassen weil die kinder einfach zu große angst hatten. Insgesammt ein Film der gut ist aba auch nur in 3D.

Kommentar verfassen