Aquaman 3

Im DC Universum ist Arthur Curry ein richtiger Nobody. Keiner kennt ihn wirklich und wenn die Leute ihn kennen, dann machen sie sich lediglich über ihn lustig. Hier bei uns ist es freilich anders. Wir kennen ihn besser als Aquaman, der der König der Meere ist.

Lang hat er sein Erbe nicht annehmen wollen und verweilte lange auf der Erde. Und nun scheint ihn die Vergangenheit auch noch einzuholen. Denn Black Manta hat im letzten Band Rache geschworen und Aquamans düsteres Geheimnis hat sich gelüftet.
Nun steige ich mit dem dritten Band wieder ein; zwar liegt der letzte Sammelband bereits mehrere Monate zurück, allerdings scheine ich etwas verpasst zu haben. Gleich zu Anfang sieht man Aquaman als den Herrscher der Meere und der größte Feind der Meere wird präsentiert: der Mensch. Doch keine Sorge! Die Menschen bleiben nicht Aquamans größter Gegner!

Ich habe offenbar etwas verschlafen. Immerhin habe ich nicht mitbekommen, dass Arthur bereits seinen Thron eingenommen hat und gleich am Anfang wird man mit dieser Tatsache förmlich überrumpelt. Vielleicht habe ich auch etwas übersehen. Nur leider finde ich den zweiten Band zwischen all meinen Kisten nicht, sodass ich weiterhin im Dunkeln tappen muss.

Aquaman übt leise Kritik an den Menschen, indem der Mensch als Feind der Meere dargestellt wird. Fast schon pädagogisch wertvoll kommt die Kritik allerdings nicht lang zur Geltung. Diese hätte ruhig etwas ausführlicher oder aber auch viel bedrohlicher dargestellt werden können. Schließlich haben auch die sieben Weltmeere mit dem gleichen Problem zu kämpfen.

Endlich erfährt man unter welchen Umständen Arthur seine Freundin Mera kennengelernt hat. Und diese Geschichte macht Lust auf Mehr. Aquaman hat einen Nebenbuhler, der ebenfalls um Meras Herz kämpft und vermutlich auch weiterhin kämpfen wird. Hier wird bereits ein großer Konflikt angedeutet.

Fazit: Neben der Geschichte rund um den König von Atlantis wurde auch die „Skinwalker“ Kurzgeschichte in den Band gepackt. Die Kurzgeschichte passt meiner Meinung nach nicht rein (weder zeichnerisch, noch storytechnisch) und dient meiner Meinung nach mehr als Lückenfüller. Dafür kann die Main Story den Appetit auf Meeresfrüchte wecken und hoffentlich bald alle Fragen beantworten, die sich aktuell ergeben haben.
Geoff Johns, Paul Pelletier

Ähnliche Beiträge:

2 thoughts on “Aquaman 3

  1. Ich fand den Band mal wieder geil.
    Bin sehr gespannt wie es um diesen vermeintlichen uralten König und um den Plünderer Ravager weiter geht. Atlantis scheint ja erstmal besetzt zu sein.

    Die Geschehnisse, die du verpasst hast, werden im Justice League Arc „Throne of Atlantis“ geschildert. Dort provoziert der ehemalige Berater des atlantischen Throns (der Typ, der hier in einer Unterwasserzelle sitzt) einen Krieg zwischen Atlantis und der Oberflächenwelt, in dessen Zuge es zu Verwüstungen der amerikanischen Ostküste kommt.
    Die Justice League hat alle Hände voll zu tun.
    Am Ende wird Orm/ Ocean Master (Arthurs Halbbruder und bisheriger König von Atlantis) allerdings gefangen genommen und sitzt bislang noch im Belle Reeve Gefängnis. Arthur erklärt sich daraufhin bereit sein Geburtsrecht geltend zu machen und den Thron zu besteigen.

    Da setzt dieser Band also an.

    LIEBE GRÜßE KIM

    • Danke für deine Aufklärung. Irgendwie stand das jetzt nicht so ausführlich im Resümee im Umschlag, wenn ich das richtig in Erinnerung habe.
      Aber ich wusste, dass ich irgendwas verpasst habe. Auch wenn es etwas länger her ist, weiß man dann doch ungefähr was nicht passiert ist! ^^
      Das muss ich wohl in einem TPB demnächst nachholen!
      Ich bin auch sehr gespannt wie es mit der JLA weitergeht :) Es bleibt offenbar mal wieder spannend!

Kommentar verfassen