Return of the First Avenger – 3D Blu-Ray

Meine Erwartungen an den zweiten Captain America Teil waren groß, denn Lobeshymnen wurden ausgesprochen und sowohl Comicfans, als auch die durchschnittlichen Kinogänger zeigten sich begeistert. Daher durfte ich sehr wohl Erwartungen haben.
Nach dem ersten Ableger konnte es ja nur bergauf gehen. Versteht mich nicht falsch, der war nicht schlecht, aber toll war er auch nicht.

Es ist zwei Jahre her als Captain America zusammen mit den Avengers die Erde vor einem außerirdischen Angriff und die damit verbundene Übernahme, vereitelt hat. Nun versucht Steve Rogers sein Leben zu leben und es in der neuen Zeit zu entdecken. Beispielsweise hat er eine Liste mit all den Sachen erstellt, die er nachholen möchte.
Aber viel Zeit bleibt ihm nicht für all das. Denn mit seinen Kräften geht er nicht einer normalen Arbeit nach, sondern arbeitet natürlich für S.H.I.E.L.D. und wird auf verschiedenste Missionen geschickt.

Doch eine weitere Bedrohung macht sich breit: S.H.I.E.L.D. möchte Raumschiffe mit Schusswaffen in den Himmel schicken und dabei sollen mehrere Million Menschen ihr Leben lassen. Das ist nun einmal der Preis für permanente Überwachung.
Es ist eine Verschwörung im Gange und Steve Rogers ist bald allein. Nick Fury wird vom Winter Soldier gejagt, kann sich aber noch in letzter Sekunde retten. Just im Moment, in dem er Captain America warnen möchte, wird auf ihn geschossen und er stirbt kurz daraufhin im Krankenhaus.
Im eigenen Lager versucht man Cap den Garaus zu machen. Wer ist Freund und wer ist Feind? Ist S.H.I.E.L.D. überhaupt noch vertrauenswürdig? Er solle niemandem trauen, findet aber Zuflucht bei einem neuen Freund: Sam Wilson.

Zuerst hatte ich absolut keine Ahnung, wer dieser ominöse Sam Wilson darstellen sollte. Dass er sich nicht als ganz unwichtig erweisen sollte, stand von Anfang an fest. Doch dass er gleich als Teammitglied aufgenommen werden würde – damit habe ich gar nicht gerechnet. Ich bin ganz begeistert davon, dass mit Sam Wilson ein neuer, waschechter Marvel Charakter eingeführt wird. Vielleicht kommt Falcon auch im künftigen Marvel Cinematic Universe vor. Denn Anthony Mackie versprüht so viel Charme und gute Laune, dass man förmlich via Screen damit angesteckt wird.

Chris Evans brilliert als Superhero. Ich kann mir wirklich keinen anderen Mann in dieser Rolle vorstellen. Er verkörpert sowohl das amerikanische, als auch Kraft und Sportlichkeit. Außerdem ist er unwiderstehlich hot, sollte aber nur beiläufig von mir erwähnt werden. Allerdings finde ich es gut, dass man Captain Americas unantastbaren Heldenstatus nicht zu sehr in den Himmel gehoben hat. Während mir dieser Aspekt im Vorgänger noch ein wenig zu unrealistisch erschien, rückt dessen Heldenmut nun verstärkt in den Hintergrund.

Im Film gab es einige Überraschungen mit denen ich nicht gerechnet habe. Um nicht zu spoilern, werde ich diese nicht anführen. Diese Twists wurden immerhin sehr klug eingesetzt. Die Story ist auf jeden Fall sehr spannend und wurde auch in einem ordentlichen Tempo erzählt. Was im ersten Teil weniger gut war, wurde dafür im zweiten Teil wieder wett gemacht.

„The Return of the first avenger“ ist durch und durch ein Actionfilm. Der Anfang ist bereits actionreich, der Mittelteil, aber auch das Ende ebenfalls. Nur wenig Zeit bleibt um die Figur Steve Rogers zu durchleuchten. Zumindest erfährt man, dass er versucht mit der Zeit mitzuhalten und alles verpasste nachzuholen. Auch Steve Rogers ist nur ein Mensch. Dies zeigt sich indem er seinen neuen Partner ärgert, aber auch diesen bei der Arbeit aufsucht und sehr wohl soziale Kontakte braucht und nicht lediglich für die Arbeit lebt.

Auf die Blu-Ray wurden einige Extras gepackt. Diese sind ganz ordentlich, nur vermisse ich ein Workout Video vom Schauspieler, der Captain America verkörpert. Im gesamten Film sieht man diese Muskelberge und es hätte mich sehr interessiert, wie sein Workout Programm ausgesehen hat.

Fazit: „The return of the first avenger“ legt bereits den Grundstein für die Fortsetzung. Dies ist verständlich, da Captain America sich mit dem zweiten Teil eine Daseinsberechtigung erkämpft hat und durchaus gezeigt hat, dass er einen eigenen Blockbuster tragen kann.
The Return of the First Avenger – 3D Blu-Ray gibt’s auch als DVD & Blu-Ray
Erscheinungstermin: 14. August 2014
Studio: Disney

Ähnliche Beiträge:

3 thoughts on “Return of the First Avenger – 3D Blu-Ray

  1. Einen Aspekt vermisse ich in Deinem Review. Wir haben es hier nämlich mit dem einzigen (mir bekannten) Blockbuster zu tun, der eine Meinung zu dem Komplex allgegenwärtige Überwachung/persönliche Freiheit gegen gefühlte Sicherheit hat. Eine Comicverfilmung mit einer politischen Haltung. Wie großartig ist das denn?

    • Da hast du Recht! Da bin ich gar nicht drauf eingegangen! Finde ich gut, dass dieses Thema behandelt wurde, aber dennoch befürchte ich, dass dieses Thema den Menschen weiterhin egal bleiben wird.
      Was denkst du dazu?

Kommentar verfassen