Inhuman Megaband


Eine neue Ära bricht an! Es ist das Zeitalter der Inhumans. Neben den Mutanten von X-Men möchte man nun neue Helden bzw. Protagonisten durchsetzen. Diese werden sogar 2019 einen eigenen Film spendiert bekommen – oder auch nicht. Der letzte Stand lautete noch, dass der Film gecancelt wird. Das ist zwar noch in weiter Ferne und wir werden sehen, ob der Film kommen wird oder nicht, aber man kann ja sich bereits in das Thema einlesen. Mit dem Inhuman Megaband habe ich bereits gut vorgesorgt.

Weltweit wird ein grüner Terrigen Nebel verbreitet, der nach und nach dafür sorgt, dass normale Menschen sich in Menschen mit Superkräften verwandeln. Die neuen Kräfte offenbaren eine Vielzahl an Menschen, die nun Kräfte haben und nun die Inhumans sind.
Der König der Inhumans ist verschwunden. Medusa bleibt alleine zurück und muss nun alleine ihr Volk regieren.
Doch nicht jeder findet die Inhumans gut, so muss sich die Königin der Inhumans verschiedenen Avengers Mitgliedern stellen. Sie ist auch die Person, die das Schicksal der Inhumans bestimmen soll…

Ein Comic Buch ist nur so gut wie die Figuren. In diesem Fall finde ich aber, dass die Protagonistin ein wenig zu aufgesetzt wirkt. Medusa überzeugt mich nicht. Ihre Kräfte bestehen unter anderem daraus starke Haare zu haben, die sich kontrollieren lassen. Klingt ein wenig absurd – zumindest in meinen Augen.

Um Marvel Fans nicht ganz abzuschrecken, legen Captain America, Thor und Spider-Man ein paar Gastauftritte hin. Vertraute Gesichter oder Figuren einzuführen sind super, vor allem wenn sich die neuen Figuren erst einmal etablieren müssen.
Die Zeichnungen sind super und fein ausgearbeitet. Mehr gibt’s hier nicht zu erwähnen.

Fazit: Trotz der 332 Seiten bin ich noch ein wenig skeptisch, ob die Inhuman sich durchsetzen können. Aktuell sehe ich keinen Unterschied zu den X-Men – außer bei der Entstehungsgeschichte. Letzten Endes sind sie nichts anderes als Figuren mit Superkräften. Und am Ende des Tages zählt nicht die Entstehungsgeschichte, sondern nur ob die Helden sympathisch genug sind, um ein Millionenpublikum anzuziehen.
Inhuman Megaband, Charles Soule, Joe Madureira, Ryan Stegman, Pepe Larraz

Ähnliche Beiträge:

2 thoughts on “Inhuman Megaband

Kommentar verfassen