Orange is the new black – Staffel 5


Die Geschichten rund um das Frauengefängnis in Litchfield findet immer noch regen Anklang in der Fangemeinde. Ich fand bereits die vierte Staffel mehr als langweilig. Leider ist Orange is the new black – Staffel 5 meiner Meinung nach auch nicht viel besser. Langsam weiß ich aber auch nicht mehr wieso ich mir das weiterhin antue.

Ich nehme mal stark an, dass ihr die Serie ebenfalls gebinged habt. Daher: Spoiler-Alarm!

Dayanara schießt einem Gefängniswärter ins Bein. Sie ist die Mutter einer Tochter und tut etwas selten dummes unter Druck der anderen Insassinnen. War das wirklich notwendig?
Zwar hat sie ihn nicht getötet, aber die Folgen für den Wärter sind folgenschwer.

Denn er verliert viel Blut und muss versorgt werden. Während er die Infusion erhält, pustet Crazy 8s Freundin ihm Luftblasen in die Infusion, welche ihn kollabieren lässt und nach einiger Zeit zum Tod führt.
Ich habe Crazy 8s Freundin nie verziehen, dass sie mit der Schildkröte herumgeworfen hat, aber das ist ja richtig schlimm und vorsätzlicher Mord und sollte auf jeden Fall in der nächsten Staffel geahndet werden. Ich fände es sehr heftig, wenn die Serienmacher diesen Umstand einfach übergehen würden.
Ich habe nicht übersehen, dass der Wärter die Waffe mit ins Gefängnis genommen hat, aber die Frauen im Gefängnis üben mit der Waffe zu jeder Zeit ihre Macht aus.

Der ganze Aufstand passiert aufgrund Pousseys Tod. Einerseits ist es verständlich, dass die Freunde aufgebracht sind, aber der Tod der jungen Frau war kein vorsätzlicher Mord, sondern ist leider unter traurigen Umständen passiert und ist auf jeden Fall als Unfall einzustufen.
Aufgrund eines Unfalls einen Aufstand in die Wege zu leiten, Gefängniswärter einzusperren, zu foltern und sogar zu ermorden? Das geht definitiv zu weit.

Die Drehbuchautoren schicken Piscatella ins Gefängnis. Einfach so, um Reznikov zu foltern. Aha.

Die Beziehung zwischen Piper und ihrer Freundin dauert schon viel zu lang an. Ich hoffe, dass dies ein Ende nimmt. Beide sind zusammen immer noch nervig.

Der Aufstand ist nicht wirklich interessant. Ich hatte gehofft, dass dieser schnell vorbei geht und man sich danach auf die Konsequenzen fokussiert. Leider werden diese erst später behandelt. Heißt: Man darf ein weiteres Jahr warten, leider.

Das einzige was ich will, ist Gerechtigkeit. Gerechtigkeit für alle, die unter dem Aufstand leiden mussten.
Und was macht Healy eigentlich???

Ähnliche Beiträge:

7 thoughts on “Orange is the new black – Staffel 5

  1. Mir gefielen die letzten beiden Staffeln beide recht gut, wenn die letzte auch einige Episoden zu lang war. Es wurde wunderbar gezeigt, wie Macht missbraucht wird (auf beiden Seiten). Besonders Staffel 5 zeigte aber auch, dass die inhaftierten Personen nicht grundlos einsitzen. Überhaupt mag ich die Serie sehr. Sie präsentiert eine gute Sicht auf das Gefängnissystem der USA. Nehmen wir mal die Gewalt an Häftlingen: Sie können sich nicht wehren. Selbst wenn es gerechtfertigt ist, werden sie dennoch bestraft.
    Die Szenen mit Piscatella fand ich übrigens großartig. Es untersrich erneut den Machtmissbrauch durch Wärter. Und die Rückblende / Duschszene fand ich extrem beklemmend. Passend dazu die unzähligen Missbrauch-am-Wärter-Szenen.

    Ja, wo ist eigentlich Healy?

    Meine Netflix Favoriten sind aber derzeit Riverdale, Jessica Jones und Daredevil. In dieser Reihenfolge.

    • Riverdale sagt mir gar nichts, aber dafür die anderen zwei natürlich!
      Daredevil finde ich gut, aber von Jessica Jones halte ich leider gar nichts.
      Die erste Staffel war zu langweilig :(

      • Schau mal Riverdale. Das geht in den USA gerade sehr ab. Ist eine moderne Variante von Betty & Veronica (Archie Comics) – nur in düster mit grandioser Optik (und war für mich neben Gilmore Girls und Jessica Jones DER Grund, Netflix zu besorgen).

          • Die sind hier auch eher unbekannt in den USA aber ziemlich beliebte Funnys. Inzwischen gabs aber düstere Reboots. Aus der Comicreihe stammen z. B. Sabrina, Salem Saberhagen (beide fehlen noch in Riverdale) oder auch Josie & The Pussycats.

Hinterlasse einen Kommentar zu Kim Antwort abbrechen